Fancy fordert Pinterest heraus

youtube pinterest wordpress hoeren sie sich den artikel al mp3 an
wordpress pinterest youtube laden sie sich den artikel als mp3-datei herunter wordpress pinterest youtube hier steht der artikel als pdf zum lesen und zum download bereit

Fancy fordert Pinterest heraus

pinterest pnterestagentur fancy facebook twitter google+ zuckerbergVielleicht gehören Sie zu den Leuten, die es irgendwie geschafft haben, nicht zum Opfer der Verlockungen von endlosen Bildern über Nahrung, Kleidung, Reisen und unzählige weitere Dinge auf Pinterest.com, der sozialen Foto-Sharing-Website im Internet, zu werden.

Während Deutschland nach wie vor ein Pinterest-Entwicklungsland ist sind in den USA bereits Start-Ups entstanden, die durch den faszinierenden Erfolg von Pinterest angelockt wurden und nun versuchen, dem Original Konkurrenz zu machen.


GRATIS-Kurs jetzt freischalten!


Eines die neuen Netzwerke, bei dem es schon im frühen Stadium Anzeichen für einen auch monitären Erfolg gibt, ist die Seite thefancy.com. Nach eigener Auffassung ist Fancy teilweise Geschäft, teilweise Blog, teilweise Magazin und teilweise Wunschzettel. Es ist ein Ort, um tolle Sachen zu entdecken, eine Sammlung von Sachen, um sie zu lieben, zu kuratieren, Updates von den Lieblings-Marken und Läden zu bekommen und die Entdeckungen zu teilen.

Pinterest hat in sehr kurzer Zeit mehr als 20 Millionen registrierte Benutzer bekommen und steht derzeit auf Rang 16 bei Alexa.com im Bereich “meistgenutzte Internetseiten in den USA”. Das Netzwerk hat somit eine beeindruckende Zahl von Fans und hat sich sehr schnell einen bedeutenden Namen gemacht.

Der Erste und der Größte zu sein ist selbstverständlich ein wichtiger Vorteil den Pinterest gegenüber neuen Herausforderern wie Fancy hat.

Einerseits steht Fancy im Alexa-Ranking gerade einmal auf Rang 3.859 in den USA, andererseits hat Fancy die Zahl der registrierten Nutzer in den letzten 2 Monaten lt. der Agentur gigaom.com auf 500.000 verdoppelt (Stand: Juni 2012).

Pinterest und Fancy sind noch relativ junge Seiten im Bereich des Teilens von Fotos. Pinterest hat im Moment ein Vielfaches des Traffic von Fancy, aber Fancy verfügt über 2 Qualitäten die das Netzwerk für Pinterest gefährlich machen können.

Kaufen was gefunden wird!

Man hört oft den Kommentar, die Menschen lieben Pinterest weil es wie ein Schaufensterbummel oder das Durchblättern eines Magazins ist, nur eben online und sozial. Aber im Gegensatz zum Schaufensterbummel hat man auf Pinterest derzeit nicht die Möglichkeit sofort und direkt zu kaufen.

pinterest pinterestagentur fancy foroplattform facebook google+ twitter zuckerbergHier hat Fancy gegenüber Pinterest die Nase vorn. Fancy hat angekündigt, man werde den Nutzern zukünftig erlauben direkt von der Seite aus zu kaufen. Wenn also der User beim Bummel auf Fancy etwas findet das gefällt kann sofort von der Seite aus gekauft werden.

Das ist für eine WEB-Seite, die wie ein Magazin aussieht und in der Lage ist, Kaufwünsche zu wecken, eine recht logische Idee. Wenn ein Nutzer sich Fotos von grundsätzlich interessanten Produkten ansieht, warum sollte er am Ort der Entdeckung nicht gleich kaufen?

Die Kaufmöglichkeiten direkt von der Seite aus bringt Fancy natürlich auch finanziell einen Schritt nach vorne, denn es besteht die Möglichkeit von jedem getätigten Verkauf eine Provision zu kassieren. Dies ist grundsätzlich auch für Pinterest eine interessante Strategie, denn bisher konnte Pinterest seinen Erfolg nicht monetarisieren.

Dieser Herausforderung muss sich Pinterest stellen, denn einen Artikel, der gefällt, in das eigene Board zu repinnen ist gut, schön und gibt farbenfrohe Eindrücke, aber es ist nicht das gleiche wie diesen Artikel auch direkt zu kaufen.

Trendsetter in der sozialen Bild-Sharing-Szene


Jetzt hier klicken!!


Als erste weit verbreitete virtuelle Pinwand ihrer Art hatte Pinterest eine gewisse Exklusivität. Während Pinterest jetzt über die großen Zahlen verfügt punktet Fancy mit etwas anderem: einem vielversprechenden Hype durch Prominente.

Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg eröffnete einen Fancy-Account und hatte im Juni 2012 102.000 Follower. Der US-Rapper Kanye West twitterte im Februar an seine rund 7 Millionen Follwerer er finde Fancy “ziemlich toll”.

Fancy steht im Kontakt mit den Personen die für Andere Meinungsbilder sind. In den Social-Media ist Einfluss sehr wichtig und positive Meinungsbildung durch Personen wie Zuckerberg oder West können ganze Generationen von Usern nicht durch Kicks auf diverse “Like”-Buttons ausgleichen.

Diese Kontakte zu Prominenten geben Fancy einen weiteren Vorteil – Exklusivität. Die Exklusivität war es die Facebook in der Anfangszeit groß gemacht hat.

Surfen auf Fancy gibt vielen Zeitgenossen einfach das Gefühl sie gehören jetzt zur Welt der Reichen und Schönen – auch wenn das objektiv natürlich Dummheit ist. Sie fühlen sich als Teil eines exklusiven Clubs und können das kaufen was auch die Prominenten kaufen.

Einfache Gemüter werden auf Fancy surfen, um zu sehen, was die Paradiesvögel unserer Zeit kaufen und diesen dann zu folgen.

Bleiben die Menschen “pinterested”?

pinterest youtube wordpress marketing pinterestagentur videomarketing rohinie.com rohinie.eu

Bitte auf das Bild klicken!

Also, Fancy gibt den Leuten die Möglichkeit sofort von der Seite aus zu kaufen und vermittelt einfachen Gemütern das Gefühl zu den Stars und Sternchen zu gehören – diese Mischung könnte für Pinterest durchaus gefährlich werden wenn dies ignoriert wird.

Diese neuen Angebote müssen für Pinterest ein Aufruf zum Handeln sein. Wenn die Netzwerk-User den Wunsch haben ohne Umweg über diverse Shops zu kaufen, dann muss Pinterest ihnen diesen Wunsch erfüllen.

Pinterest zieht bereits heute einen großen Teil des sozialen Traffic auf dieser Welt auf seine Seite. Es wird schwer sein an diesem Erfolg zu rütteln, insbesondere wenn Pinterest ebenfalls sein eigenes Kaufmodul in die Seite integriert.

Aber vielleicht ist auch Platz für zwei bedeutende Foto-Netzwerke, es gibt ja auch Google+ und Facebook parallel. Fancy für den Wunsch nach Käufen und Pinterest für die schöne, heile und bunte Welt wäre ja auch eine Möglichkeit.

Haben Sie persönliche Fragen zu Pinterest und Fancy oder möchten Sie eine persönliche Beratung? Klicken Sie einfach auf Kontakt – wir sind für Sie da.

Wenn Ihnen diese Informationen gefallen haben empfehlen Sie uns bitte weiter. Vielen Dank.



pinterest pinterestagentur wie pinterest funktioniert marketing social-media youtube

pinterest, pinterestagentur, hilfe zu pinterest, instagram, tumblr, wer nutzt pinterest, wer nuzt instagram, wer nutzt tumblr, facebook, twitter, fotoplattform soizale medien soziale netzwerke, wer ist auf pinterest, wer ist auf instagram, pinterestnutzer, instagramnutzer, tumblrnutzer, onlineerwachsene


Tipp:

d-c-fix-shop



Videomarketing Masterplan Webinar

Hinterlasse eine Antwort