Neu: Firmenseiten auf Pinterest

youtube pinterest wordpress hoeren sie sich den artikel al mp3 an
wordpress pinterest youtube laden sie sich den artikel als mp3-datei herunter wordpress pinterest youtube hier steht der artikel als pdf zum lesen und zum download bereit

Ab sofort gibt es Firmenseiten auf Pinterest

so funktionieren firmenseiten auf pinterestJetzt sind sie da!!! Die Pinterest Business-Accounts! Wir alle wussten, dass dieser Tag kommen würde. Es war nur eine Frage der Zeit.

Pinterest hat jetzt im eigenen Blog die Möglichkeit der Nutzung von Firmenseiten offen gelegt. Die Firmenseiten stehen ähnlich wie bei Facebook den persönlichen Seiten gegenüber und bieten einen komplett eigenständigen TOS (Terms of Service) für Unternehmen.


GRATIS-Kurs jetzt freischalten!


Pinterest zitiert den Beitrag von qualitativ hochwertigen Inhalten aus der Wirtschaft als Grund für die Einführung dieser Business-spezifischen Konten:

“Thousands of businesses have become a part of our community, giving great ideas, content, and inspiration to people on Pinterest. Whether it’s Anthropologie sharing awesome clothes, Whole Foods sharing tasty recipes, the Smithsonian sharing fascinating collections, or Amazon making products easy to pin, many of us have been inspired on Pinterest by businesses.”

Sie haben bereits ein Pinterest-Konto, das Sie in ein Geschäftskonto umwandeln möchten? Sie sind davon überzeugt das Sie Ihren Pinterest-Auftritt als Firmenseite nutzen möchten?

Wollen Sie wissen, was die neuen Nutzungsbedingungen speziell für Unternehmen bedeuten? Gut, wir haben in diesem Artikel die wichtigen Informationen für Sie!

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen sollten Sie sich darüber klar werden, dass die Firmenseiten aus ästhetischer Sicht heraus nicht anders aussehen als die herkömmlichen privaten Seiten.

Dies bedeutet, Sie müssen nicht Stunden an Arbeitszeit damit verbringen Ihre persönliche Seite in eine Firmenseite zu verwandeln – nein, Sie können Ihren Pinterest-Auftritt in Sekunden konvertieren.

Wenn Sie zum ersten Mal einen Pinterest-Account anlegen benötigen Sie natürlich etwas Zeit für die Einrichtung der Boards und die ersten Pins – aber die eigentliche Kontoeinrichtung ist in einer kurzen Zeit erledigt.

Warum Firmen-Seiten auf Pinterest?

Wenn die Firmen-Seiten auf Pinterest nicht anders aussehen als die herkömmlichen Seiten, warum dann der Aufwand? Dafür gibt es einige sinnvolle Gründe!

Mit dem Einsatz der Firmenseite stehen gleichzeitig eine Vielzahl an Möglichkeiten speziell für Unternehmen zur Verfügung. Wenn Sie diese zusätzlichen Möglichkeiten nutzen wollen müssen Sie sich als Unternehmen identifizieren.

Diese Hinwendung von Pinterest zu Unternehmen ist auch ein Signal das die Plattform mehr und mehr Ressourcen für Unternehmen schaffen wird. Dies bedeutet, dass eine Vielzahl an Unternehmensmöglichkeiten in der Entwicklung sind.

Welches Unternehmen möchte nicht mit Möglichkeiten wie Like oder einem Jetzt-kaufen-Button am eigenen Erfolg arbeiten. Oder gezielte Anzeigen nutzen? Oder Geschäftsstatistiken auswerten? Sicher gibt es kein Unternehmen das derartige Möglichkeiten nicht wünscht – für private Accounts hingegen sind sie vollkommen uninteressant.

Und ich möchte an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, die Konvertierung oder Erstellung einer Pinterest-Firmen-Seite nimmt kaum zusätzliche Zeit in Anspruch.

Wie wird ein Standard-Konto zur Firmenseite?

so funktionieren Firmenseiten auf PinterestDas ist ein sehr einfacher Weg. Hier finden Sie die Informationen zu den erforderlichen Schritten:

Schritt 1: Gehen Sie auf die Seite http://business.pinterest.com und klicken Sie dort auf den roten Button “Convert your existing account”.

Schritt 2: Als nächstes wählen Sie Ihren “Business Type”, und aktualisieren Sie Ihren “Kontakt-Namen” und Ihre Email-Adresse, wenn nötig.

Pinterest schlägt Ihnen einige Geschäftstypen, zu denen Ihr Unternehmen gehören könnte, vor. Sollte nichts für Sie passendes dabei sein wählen Sie einfach “Other”.

Beachten Sie bitte auch das Sie jeden Mitarbeiter unter Kontaktname eintragen können, denn dieser Name wird nicht öffentlich angezeigt.

Als E-Mail-Adresse sollten Sie die Haupt-Adresse Ihres Unternehmens eintragen, nicht die persönliche E-Mail-Adresse eines Mitarbeiters. Ändern Sie die E-Mail-Adresse im Zweifelsfall.

Schritt 3: Füllen Sie die Profil-Informationen aus, das Eingabefeld befindet sich noch auf der gleichen Eingabeseite wie die anderen Felder.

Bei der Konvertierung in eine Firmenseite werden hier die Daten angezeigt, die Sie für Ihren ursprünglichen Account eingegeben haben. Sie müssen nicht, Sie können aber an dieser Stelle Ihre Daten ändern.

Die Daten zu Business Name, Username, About und Website werden öffentlich angezeigt so wie im Standard-Konto auch, es gibt keine Anzeigeunterschiede auf der Firmenseite.

Schritt 4: Blättern Sie dann abwärts bis zum Punkt “Agreement”. Lesen Sie dies durch und stimmen Sie der Vereinbarung zu (Sollten Sie nicht zustimmen ist Ihr Weg an dieser Stelle beendet).

Sobald Sie der Vereinbarung zugestimmt haben verändert der Button “Convert Account” die Farbe von grau zu rot.

Klicken Sie dann auf den Button und Ihr Account wird konvertiert – bitte schön, das war es.

Einen neuen Account als Firmenseite anlegen


Jetzt hier klicken!!


Was müssen Sie tun um einen neuen Account gleich als Firmenseite einzurichten? Wie erstellen Sie Ihren ersten Pinterest-Auftritt als Firmenseite?

Hier sofort die gute Nachricht: Das ist genau so einfach wie die Konvertierung eines bestehenden Kontos.

Grundsätzlich müssen Sie nur die gleichen Schritte wie bei der Konvertierung machen. Nur am Ende klicken Sie nicht auf “Convert account” sondern auf “New to Pinterest? Join as a business.”.

Sobald Sie auf den Button geklickt haben ist der einzige Unterschied zur Konvertierung das die Felder auf der nächsten Seite, z.B. Profil-Bild oder “about”, leer sind, denn es handelt sich an dieser Stelle um eine Neuanlage und Sie müssen diese Daten hinzufügen.

Sobald Sie fertig sind stehen Ihnen einige Möglichkeiten zur Optimierung Ihre Pinterest-Auftrittes zur Verfügung.

Pinterest selbst wird mit Ihnen durch die Informationen zur WEB-Seiten-Verifizierung oder dem Einbau von Pin- und Follow-Buttons gehen. Lesen Sie bei Bedarf auch unseren Artikel zur Verifizierung Ihrer WEB-Seite auf Pinterest.

Was steht in den neuen Pinterest-Geschäftsbedingungen?

Zusammen mit den neuen Business-Konten wurden auch die business-spezifischen Nutzungsbedingungen erstellt und veröffentlicht.

Und ich muss sagen, das gesamte Business-Konto-Rollout hat bewiesen, dass Pinterest als Firma die Bedeutung von Lerninhalten verstanden hat.

Pinterest hat nicht nur eine Menge an Ressourcen freigegeben, die Unternehmen bei der Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen helfen. Das Unternehmen hat auch die neuen Geschäftsbedingungen für den normalen Nutzer ohne den üblichen juristischen Jargon veröffentlicht. Jeder kann diese Geschäftsbedingungen verstehen – ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache vorausgesetzt. Viele deutsche Juristen, die für die Erstellung von Geschäftsbedingungen verantwortlich sind, sollten sich hieran ein Beispiel nehmen.

Aber wahrscheinlich sind allgemeinverständliche Geschäftsbedingungen von Juristen nicht erwünscht, denn wenn jeder alles versteht entfällt ja das in Deutschland bei Juristen so heiß geliebte Instrument der Abmahnung und der eine oder andere Jurist ohne Mandanten müsste sein tägliches Brot mit der Reinigung von Toiletten verdienen – aber dies nur am Rande.

Sie können die vollständigen Geschäftsbedingungen hier nachlesen, die wichtigsten Punkten werden im Artikel beschrieben:

  • Sie dürfen nur dann eine Firmenseite erstellen wenn Sie die Berechtigung haben im Namen des Unternehmens zu handeln!
  • Die Inhalte, die Sie auf Pinterest veröffentlichen, dürfen von anderen Pinterest-Mitgliedern genutzt werden. Das heißt, andere Pinterest-Nutzer dürfen die Beiträge nicht nur “repinnen”, sondern auch auf Pinterest modifizieren, reproduzieren, anzeigen und verteilen. Wenn andere Benutzer etwas mit den Inhalten außerhalb von Pinterest tun, das sie nicht tun dürfen, hat Pinterest nichts damit zu tun und ist dafür nicht verantwortlich.
  • Pinterest erwartet das bei der Einstellung von Inhalten Dritter nicht gegen Gesetze oder Urheberrechte verstoßen wird und derjenige, der die Inhalte auf Pinterest einstellt, dazu auch berechtigt ist.

Fazit: Pinterest entwickelt sich ständig weiter. Erst kürzlich wurde die Verifizierung der WEB-Seite und die Erstellung von geheimen Boards freigegeben.

alle marketingartikel des monats november 2012

Bitte auf das Bild klicken!

Jetzt gibt es als nächsten Schritt die Erstellung von Firmenseiten. Unternehmen haben erkannt wie wichtig die Plattform Pinterest für das erfolgreiche Marketing, die Erstellung von Leads und die Generierung von Umsätzen ist. Pinterest hingegen hat auch erkannt wie wichtig Unternehmen für die Plattform im Haifischbecken Social-Media sind um weiter zu wachsen und unabhängig zu bleiben.

Es wird sehr interessant sein welche nächsten Freigaben von Pinterest in den nächsten Wochen und Monaten kommen – wir werden Sie in unserem Blog immer mit den neuesten Informationen versorgen.

Haben Sie persönliche Fragen zu Pinterest oder benötigen Sie ein Beratung zum Start? Klicken Sie einfach auf Kontakt – wir sind für Sie da.

Wenn Ihnen diese Informationen geholfen haben empfehlen Sie uns bitte weiter. Vielen Dank dafür.



pinterest pinterestagentur wie pinterest funktioniert marketing social-media youtube

pinterest, pinterestagentur, hilfe zu pinterest, instagram, tumblr, wer nutzt pinterest, wer nuzt instagram, wer nutzt tumblr, facebook, twitter, fotoplattform soizale medien soziale netzwerke, wer ist auf pinterest, wer ist auf instagram, pinterestnutzer, instagramnutzer, tumblrnutzer, onlineerwachsene
HootSuite - Social Media Management


Tipp:



Linsensuppe



Videomarketing Masterplan Webinar

Hinterlasse eine Antwort