Pinterest im Musiker-Marketing

youtube pinterest wordpress hoeren sie sich den artikel al mp3 an
wordpress pinterest youtube laden sie sich den artikel als mp3-datei herunter wordpress pinterest youtube hier steht der artikel als pdf zum lesen und zum download bereit

Pinterest im Musiker-Marketing

pinterest im musikermarketingPinterest ist ein sehr gutes Werkzeug im Marketing für Musiker und Bands. Hier trifft Kreativität auf Kreativität. Spannende Boards mit Themen rund um das Leben und die Leistung von Musikern sind gefragte Themen bei den Freunden des visuellen Marketings.

Aber wie vorgehen? Wie bewährte Ideen umsetzten und die eigene Popularität steigern sowie die Besucheranzahl auf Konzerten erhöhen? Hier kommen einige Ideen, die helfen werden, sich als Musiker einen erfolgreichen Auftritt auf Pinterest zu erstellen und die Möglichkeiten der visuellen Kommunikation zu nutzen:


GRATIS-Kurs jetzt freischalten!


Nicht einen Auftritt erstellen und diesen dann vergessen!

Je interessanter und aktueller die Pins in den Boards von Musikern sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie durch Repin im Netzwerk verbreitet werden. Dies ist natürlich mit etwas Arbeit verbunden, denn es reicht nicht, einfach nur auf Pinterest zu sein, um aktive Follower zu bekommen und zu erhalten.

Wie man im Volksmund so schön sagt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Dies bedeutet, diejenigen, die frühzeitig auf Pinterest gefunden werden, erzielen die besten Resultate – also am besten sofort starten und regelmäßig aktualisieren und erweitern.

Wöchentlich updaten, besser häufiger!

Es ist nicht erfolgreich, nur dann neue Pins zu veröffentlichen, wenn besondere Ereignisse wie eine Tournee anstehen. Das Interesse der Fans an einem Auftritt auf Pinterest kann schnell abstürzen, wenn nichts passiert.

Wenn die Fantasie der Fans angeregt und das Gespräch aufrecht erhalten werden soll, muss regelmäßig, wenn möglich täglich, etwas Neues publiziert werden – dies ist nicht wesentlich anders als im eigenen Blog, auch dort reicht es nicht alle 3 Monate mal einen Artikel zu schreiben.

Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, täglich etwas im eigenen Pinterest-Auftritt zu veröffentlichen, sollte ein wöchentlicher Rhythmus als Alternative konsequent eingehalten werden.

Folgen Sie den “Early Adaptern”!

Die “Early Adapter” setzen häufig die Standarts für ihre Branche und sind die Ersten, die neue Techniken auf Ihren Seiten integrieren. Scheuen Sie sich nicht die Ideen von diesen Personen in Ihr eigenes Musiker-Marketing-System zu übernehmen. Warum das Rad neu erfinden? Folgen Sie den erfolgreichen und kreativen Kollegen und lernen Sie von ihnen. Ihr eigener Erfolg wird nicht auf sich warten lassen.

Wer ist Ihr Publikum?

Hier finden Musiker einige Tipps, Tricks und Vorschläge wie sie Pinterest in ihrem Marketing mit Erfolg einsetzen sollten!Wer interessiert sich für Sie und Ihr Angebot und wie können Sie weitere potentielle Fans finden? Schauen Sie sich in den Pinterest-Foren um, finden Sie Fans von Musikern mit Ihrer Stilrichtung und folgen Sie diesen. Sicherlich werden diese Personen sich mit der Zeit auch für Sie interessieren und sich zu Ihren Followern entwickeln. Nutzen Sie die in Pinterest integrierte Suchfunktion.

Erlauben Sie Ihren Followern das “Pinnen”!

Erlauben Sie Ihren Followern das hinzufügen von eigenen Pins und Kommentaren auf Ihren Boards. Oder schaffen Sie ein eigenes Board für Fans unter dem Motto “von Fans für Fans”.

Interaktion mit aktiven Fans hilft Ihnen als Musiker bei der viralen Verbreitung Ihrer Angebote und unterstützt Sie gleichzeitig bei Ihren SEO-Bemühungen.

Erstellen Sie Back-Links zu Ihrer Website!

Pinterest hat ein hohes Page-Ranking bei Google und ist daher eine grandiose Möglichkeit, um durch Backlinks zur eigenen Seite deren Suchergebnispositionen zu verbessern. Denken Sie daran, in den Beschreibungen Ihrer Pins Schlüsselwörter und Suchphrasen zu nutzen, unter denen Sie gefunden werden möchten. Dies bedeutet mehr zu schreiben als nur den eigenen Namen.

Wenn Sie z.B. Barockmusik spielen oder die Mandoline Ihr Instrument ist, dann ist es unerlässlich, dies auch in den Texten zu den Boards und Pins zu hinterlegen, denn Sie wollen sicher auch unter Barockmusik oder Mandoline gefunden werden und nicht nur unter “Maier”.

Übertreiben die Eigenwerbung Sie nicht!


Jetzt hier klicken!!


Die Menschen wollen Informationen und schöne Bilder von Ihrem Musikangebot, um sich mit Ihnen zu identifizieren. Sie sind nicht an primitiven Werbebotschaften interessiert.

Ihre Fans wollen über Pinterest eine Art persönlicher Beziehung zu Ihnen aufbauen und nicht platten Spam erhalten. Dieser Schuss geht nach hinten los.

Verknüpfen Sie Ihre weiteren Social Media-Aktivitäten!

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Aktivitäten auf Pinterest in Ihren anderen Social-Media-Netzwerken wie Facebook und Twitter erscheinen. Dies wird die Menschen beeindrucken und es werden Ihnen mehr Personen auf allen Netzwerken folgen. Die Integration von Pinterest in Facebook ist sehr einfach und der Versand von Tweets direkt aus Pinterest heraus ein Kinderspiel.

Kreieren Sie Themenwochen!

Veröffentlichen Sie im Rahmen von Themenwochen z.B. Pins zu speziellen Komponisten, deren Stücke Sie in Ihrem Repertoire haben oder geben Sie gezielte Informationen zu Musikrichtungen. Dies muss sich nicht nur auf Ihr gerade aktuelles Programm beziehen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Kompetenz zu zeigen, in dem Sie weitergehende Informationen publizieren. Wie wäre es z.B. mit einer Infographik über die bevorzugten Musikrichtungen in verschiedenen Epochen oder Fotos von herausragenden Musikern und Komponisten in unterschiedlichen Epochen oder Musikrichtungen.

Bieten Sie Ihren Fans einen Mehrwert, der über die Werbung hinaus geht.

Verwenden Sie Ihre Boards kreativ!

Sie können für Ihre Boards fast alles verwenden. Zeigen Sie Fotos von neuen Instrumenten, die Sie nutzen oder probieren. Zeigen Sie interessante Eindrücke von den Orten, an denen Sie gespielt haben. Zeigen Sie sich mit Fans. Binden Sie kurze Videos ein.

Es gibt praktisch keine Grenze für diese Art der Kommunikation mit den treuen Fans.

Haben Sie Spaß auf Pinterest!

pinterest youtube wordpress marketing pinterestagentur videomarketing rohinie.com rohinie.eu

Bitte auf das Bild klicken!

Nehmen Sie es nicht zu ernst. Ihr Pinterest-Auftritt ist keine Steuererklärung. Ihre Fans werden sich um so mehr für Sie begeistern, wenn Sie erkennen, für Sie ist Ihr Auftritt auf Pinterest keine Pflichtübung, sondern eine Möglichkeit zu Kommunikation mit den Fans, die Sie gerne nutzen.

Wenn sich Ihre Fans durch die Art Ihres Pinterest-Auftritts incl. der Beantwortung von Kommentaren ernst genommen fühlen, werden sie sich stärker für Sie engagieren.

Fazit: Gerade für kreative Branchen wie Musiker ist Pinterest ein einfacher und erfolgreicher Weg zur Selbstvermarktung und zur Kommunikation mit den Fans.

Starten Sie sofort mit Ihren Aktivitäten. Entwickeln Sie ein auf Sie zugeschnittenes Konzept oder lassen Sie dies durch einen Spezialisten wie uns erstellen. Betreten Sie als Künstler die schöne bunte Welt der Fotos im Pinterest-Universum – Sie werden es sicher nicht bereuen.

Haben Sie persönliche Fragen zu Pinterest für Musiker oder möchten Sie eine persönliche Beratung? Klicken Sie einfach auf Kontakt – wir sind für Sie da!

Wenn Ihnen diese Informationen gefallen haben empfehlen Sie uns bitte weiter. Vielen Dank.



pinterest pinterestagentur wie pinterest funktioniert marketing social-media youtube

pinterest, pinterestagentur, hilfe zu pinterest, instagram, tumblr, wer nutzt pinterest, wer nuzt instagram, wer nutzt tumblr, facebook, twitter, fotoplattform soizale medien soziale netzwerke, wer ist auf pinterest, wer ist auf instagram, pinterestnutzer, instagramnutzer, tumblrnutzer, onlineerwachsene


Tipp:



generic banner woodbrass



Videomarketing Masterplan Webinar

Hinterlasse eine Antwort