Tag Archiv für Facebook

Wertvolle Slideshare-Marketing-Tipps

Mit 60 Millionen Views pro Monat und 10.000 Uploads pro Tag wird Slideshare von den meisten Marketingverantwortlichen gerade im deutschsprachigen Raum noch immer unterschätzt!

Bevor Sie selbst Ihre ersten Inhalte auf Slideshare veröffentlichen, sollten Sie sich einmal ansehen, was Ihr Wettbewerb auf dieser Plattform macht und welche Themen derzeit besonders angesagt sind.

Denken Sie auch daran, dass Sie auf Slideshare um die Aufmerksamkeit der Besucher mit anderen Personen kämpfen – präsentieren Sie Ihre pdf-Daten, PowerPoint-Präsentationen und Videos in einer optisch interessanten Form!

Diese leicht umsetzbaren Marketing-Tipps werden Ihnen helfen, Slideshare-Präsentationen zu veröffentlichen, die sich vom 08-15-Durchschnitt unterscheiden.

Der Titel!




top-10-probleme im b2bmarketingNehmen Sie einen Titel, der Aufmerksamkeit erregt. Der Titel sollte 70 Zeichen nicht überschreiten, denn Sie möchten Ihren Besuchern ja die Möglichkeit geben, sofort zu verstehen, um was es in Ihrer Präsentation geht.

80% der Besucher verabschieden sich bereits nachdem sie den Titel gelesen haben – berücksichtigen Sie dies und unterscheiden Sie sich von anderen Personen!

Das Cover!

Das Cover Ihrer Präsentation entscheidet mit darüber, ob sich ein Besucher intensiver für Ihre Inhalte interessiert.

Einige erfolgreiche Benutzer auf Slideshare verbringen bis zu 50% der Zeit, die sie zur Erstellung ihrer Inhalte einsetzen, mit der Entwicklung des Covers.

Gestalten Sie proaktiv und übersichtlich. Das Ziel ist es, die Aufmerksamkeit des Lesers auf ein Schlüsselelement zu konzentrieren.

Nutzen Sie ruhig bis zu 50% des Covers für Bilder und Grafiken. Die Menschen sind so programmiert, dass visuelle Informationen 60.000 Mal schneller als Text aufgenommen werden – wenn man Untersuchungen aus Nordamerika glauben darf.

Erzählen Sie Ihre Geschichte!

Leser klicken auf Slideshare sehr schnell durch die Folien. Verwenden Sie daher mehrere Folien für Ihre Botschaften statt eine Folie zur Gänze mit Text zu füllen.

Fragen Sie sich immer selbst, ob Ihre Präsentation Ihre Aufmerksamkeit finden würde, wenn Sie als Besucher auf Ihren Account kämen!

Beachten Sie immer Trend-Themen, die auf Slideshare angenommen werden, aber veröffentlichen Sie nicht die x-te Präsentation in der gleichen Gestaltung und mit den gleichen Inhalten – unterscheiden Sie sich bei der Übermittlung Ihrer Botschaften.

Versuchen Sie sogar sich zum Trendsetter für Design, Stil und Inhalt zu entwickeln – Ihre Leser werden es Ihnen danken.

Seien Sie sozial!

Obwohl Slideshare sehr auf visuelle Inhalte ausgelegt ist, dürfen Sie nicht vergessen, dass die Plattform zu LinkedIn gehört. Es gelten die Regeln der sozialen Medien.

Unterlassen Sie die Werbung. Verwenden Sie eine Premium-Version von Slideshare, um die Erfassung von Informationen über Sie zu veröffentlichen oder nutzen Sie die letzte Folie am Ende der Präsentation oder des Videos, um auf Ihre Arbeit und Ihr Unternehmen zu verweisen.

Interagieren Sie auf Slideshare. Kommentieren Sie zu Präsentationen anderer Personen und reagieren Sie auf Kommentare zu Ihren Veröffentlichungen.

Verbinden Sie Ihr LinkedIn- und Ihr Slideshare-Konto -  dies erweitert Ihre Reichweite.

Erleichtern Sie das Teilen Ihrer Inhalte! Integrieren Sie z.B. ClickToTweet und Links zu verwandten Ressourcen in Ihrer Präsentation.

Nutzen Sie Ihre Präsentation!

Maximieren Sie die Leistung Ihrer Content-Bemühungen.

Erweitern Sie Ihre Content-Erstellung über Slideshare hinaus. Machen Sie in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Google+, Pinterest und XING auf Ihre Veröffentlichungen aufmerksam!

Machen Sie Cross-Promotion für Ihre anderen Slideshare-Präsentationen. So wie Sie Links zu passenden Themen am Ende Ihrer Blog-Posts einbauen, können Sie auch am Ende Ihrer Präsentation Links zu anderen Slideshare-Inhalten, die Sie veröffentlicht haben, einbauen.

Was Sie auf Slideshare nicht tun sollten!

Verwenden Sie keine Vorlage!

Damit Ihr Publikum engagiert bleibt sollten Sie eine visuelle Geschichte erzählen. Die Verwendung von Vorlagen wird Sie zu sehr einschränken und das Publikum mit der Zeit langweilen.

Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Beschreibungen!

Stellen Sie sicher, dass Ihre Präsentation auch ohne Ihre Beschreibung, die Sie auf Slideshare hinterlegen, verstanden wird. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Ihre Slideshare-Präsentationen auf anderen Seiten, auf denen Ihre Beschreibung dann fehlt, eingebettet werden.

Fazit: Mit der ständig wachsenden Bedeutung von visuellen Inhalten sollte Slideshare ein wichtiger Bestandteil in Ihrem Content-Marketing werden.

Verwenden Sie diese einfach umsetzbaren Marketing-Tipps, um sicherzustellen, dass Ihre Präsentationen Ihnen die besten Ergebnisse, Kontakte und am Ende Neukunden bringt.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Lassen Sie uns diskutieren!
alle Artikel zum thema social-media auf deutsch facebook twitter linkedin marketing

GRATIS-Kurs jetzt freischalten!

Das Pinterest-Universum – warum dieses Buch lesen?

warum das Buch lesen

Pinterest entwickelte sich im Jahre 2012 zum Lieblingskind in den sozialen Medien, besonders in den USA, Kanada und Großbritannien. Pinterest wuchs im Jahr 2012 auf 10 Millionen aktive Nutzer und hat inzwischen die Grenze von 70 Millionen überschritten. Damit muss man sich beschäftigen wenn man für das Marketing verantwortlich ist.

Das Buch „Das Pinterest-Universum“ ist für Unternehmer, Selbständige, Marketing-Verantwortliche und interessierte Privatleute geschrieben worden, die für das Thema visuelles Marketing mit Fotos, Grafiken und Videos interessieren, kreativ tätig werden möchten und Hintergrundinformationen für die Umsetzung suchen.

Es ist nicht in erster Linie eine Bedienungsanleitung für diverse Internetseiten, in der erklärt wird, wann und wo welche Maustaste geklickt werden muss. Vielmehr ist es die Zielsetzung, durch detaillierte Hintergrundinformationen dem Leser die Möglichkeit zu geben, die eigenen Marketingbemühungen durch die Teilnahme in Netzwerken wie Pinterest, Instagram, RebelMouse, u.s.w., erfolgreich zu ergänzen.

Es ist dem Autor wichtig, dass der Leser nach der Lektüre nicht nur das „WIE“, sondern vor allem das „WARUM“ versteht und das visuelle Marketing mit Fotos, Grafiken und Videos in die eigene Marketing-Organisation einbindet.

Das Buch ist in 7 Hauptteile aufgeteilt, in denen zusammenhängende Themen in jeweils mehreren Kapiteln erläutert werden. Insgesamt beinhaltet „Das Pinterest-Universum“ 100 themenbezogene Kapitel.

Teil 1 – Gedanken zum Thema visuelles Marketing (6 Kapitel)

In diesem Teil wird das Thema visuelles Marketing dem Leser näher gebracht. Einige Kapitel gehen zur Einführung gezielt auf Video-Marketing ein.

Teil 2 – Übersicht und praktische Ideen (22 Kapitel)

In diesem Teil wird gezielt auf das Netzwerk Pinterest eingegangen. Es wird erklärt, was Pinterest ist und wie Pinterest funktioniert. Dazu werden Tipps zur Zusammenarbeit mit anderen Netzwerken gegeben und vermeidbare Fehler vorgestellt.

Teil 3 – Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)

Im Teil 3 werden allgemeingültige Tipps zur Nutzung von Pinterest durch Unternehmen gegeben. Darüber hinaus werden branchenbezogene Infos vorgestellt, die auf die Besonderheiten der Nutzung von Pinterest in Branchen wie Hotels, B2B-Unternehmen, Ärzte & Krankenhäuser, Museen, Musiker, u.s.w. , eingehen.

Teil 4 – Pinterest im Vergleich (7 Kapitel)

Im Teil 4 wird Pinterest mit anderen sozialen Netzwerken verglichen. Der Leser erhält die Möglichkeit zu entscheiden, welches Netzwerk oder welche Kombination den Marketing-Mix am besten unterstützt.

Teil 5 – Nützliche Tools (16 Kapitel)

Im Teil 5 werden Werkzeuge von Drittanbietern vorgestellt, die sich für verschiedene Einsatzgebiete im Pinterest-Marketing eignen und das Leben erleichtern.

Teil 6 – Weitere visuelle Netzwerke (20 Kapitel)

Wie der Titel des Buches bereits sagt ist es nicht nur auf Pinterest allein bezogen. Es werden im Teil 6 weitere Netzwerke vorgestellt, die ähnlich gelagert sind und das Pinterest-Marketing ergänzen oder ersetzen können.

Teil 7 – Infografiken – Tipps & Tools (8 Kapitel)

Infografiken haben sich zu einer beliebten Form der Informationsausgabe entwickelt – weit über das Social-Media-Marketing hinaus! Im Teil 7 werden Hintergründe zum Thema erläutert und Anbieter, die die Erstellung von Infografiken ermöglichen, vorgestellt.
Den Abschluss bildet der Anhang A, in dem die Links zu den vorkommenden Netzwerken und Toolanbietern aufgeführt sind, unde der Index.

Soweit möglich kann jedes beschriebene Unternehmen direkt aus dem Artikel heraus angewählt und die jeweilige Internetseite besucht werden.

Wir hoffen, diese Argumente überzeugen Sie, sich näher mit dem Fachbuch “Das Pinterest-Universum” zu beschäftigen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Support independent publishing: Buy this book on Lulu.Zum Inhaltsverzeichnis


Das Pinterest-Universum – Vergleich Pinterest und Facebook Teil 2

Das Pinterest-Universum – Kapitel 4-4

 

Das Pinterest-Universum


.

Sowohl Pinterest als auch Facebook werden  dazu genutzt, sich mit Personen, die die gleichen Interessen und Stile haben, zu verbinden.

Aber lt. Untersuchungen in den USA wird Pinterest wesentlich häufiger zur Einkaufsinspiration und dem tatsächlichen Kauf sowie zur Informationsbeschaffung bei den Lieblingslieferanten genutzt.

69% der Pinterest-User sagten in einer Umfrage, dass sie auf Pinterest Artikel gefunden haben, die sie kauften oder kaufen wollen. Diese Aussage wurde nur von 40% der Facebook-User gemacht (Quelle: Bizrate).

Es stimmten auch mehr  Online-Konsumenten der These zu, dass Pinterest ein Ort ist, um Einkaufinspirationen zu bekommen und Trends zu erkennen und zu verfolgen.

Die folgenden Grafiken zeigen die Unterschiede im Verhalten der Nutzer beider Plattformen als Kunden und Konsumenten auf, die roten Balken betreffen Pinterest, die blauen Balken Facebook:

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Vergleich Pinterest und Facebook Teil 1

Das Pinterest-Universum – Kapitel 4-3

 

Das Pinterest-Universum


.

Visuelle Inhalte gehören zu den begehrtesten Arten von Inhalten – denn sie sind so einfach und bequem zu konsumieren. Aber es ist nicht nur wichtig, schöne, lustige und interessante Inhalte zu schaffen – genauso wichtig ist es, den richtigen Platz für die Veröffentlichung zu finden.

Fast alle großen sozialen Netzwerke ermöglichen es Vermarktern visuelle Inhalte zu veröffentlichen und zu präsentieren, aber das bedeutet nicht zwangsläufig, dass ein bestimmtes Netz das beste Medium für visuelle Werbung ist.

Bis jetzt schien es so zu sein, dass Pinterest wirklich das beste soziale Netzwerk für die Publizierung visueller Inhalte ist. Aber vor kurzem startete Facebook “Collections”. Dies ist eine Pinterest-Style-Funktion, mit der Benutzer Produkte in einer Merkliste hinzufügen oder sie in einer bestimmten Liste kuratieren können. Dies klingt ein bisschen wie ein Pinterest-Clone, oder?

Hier werde ich einmal die beiden Netzwerke miteinander vergleichen, um Ihnen dabei zu helfen, sich für die eine oder andere Plattform zu entscheiden. Vieleicht ist es am Ende für Sie am besten, beide Netzwerke zu nutzen, aber sehen Sie selbst.

Benutzerbasis!

Facebook hat über eine Milliarde  aktive Nutzer – 500 Millionen davon sind schätzungsweise täglichen auf Facebook aktiv. Pinterest hat inzwischen über 40 Millionen Nutzer und davon haben 98% zusätzlich auch einen Facebook und/oder Twitter-Account (Quelle: Hubspot). Dies ist aber auch Pflicht bei der Anmeldung.

Natürlich hat Facebook ein viel größeres Publikum. Und durch die Nutzung von Facebook können Sie mit Ihren Veröffentlichungen die größtmögliche Anzahl an Personen erreichen. Durch die größere Reichweite deckt Facebook ein wesentlich größeres Spektrum an unterschiedlichen Charakteren ab, während Pinterest mehr eine spezifische demographische Gruppe erreicht. Die meisten Unternehmen können auf Pinterest erfolgreich sein, wenn sie eingefahrene Denkstrukturen verlassen, aber es bleibt doch eine Tatsache, dass die Pinterest-

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Mehr Follower durch Facebook

Das Pinterest-Universum – Kapitel 2-16

 

Das Pinterest-Universum


.

Sie suchen nach einem erfolgreichen Weg, um sich auf Pinterest eine starke Gefolgschaft aufzubauen? Wussten Sie, dass Sie Ihr Facebook- und Ihr Pinterest-Marketing miteinander kombinieren können?

Der Aufbau einer großen und engagierten Anzahl von Followern ist einer der wichtigsten Aspekte für eine erfolgreiche Marketing-Kampagne auf Pinterest.

Die schlechte Nachricht ist, dass es Stand April 2013 keine Standardmöglichkeit von Pinterest gibt, den Pinterest-Accout mit einer Fan-Page auf Facebook zu verbinden. Es ist nur möglich, den Account mit einem persönlichen Profil zu koppeln.
Also, wie soll ein Unternehmen vorgehen um sein Ziel zu erreichen?

Die Wahrheit ist, die meisten Unternehmer haben noch keine Lösung für dieses Problem gefunden. Sie laufen Gefahr, auf Pinterest zu scheitern, weil sie denken, sie müssten von Grund auf alles neu aufbauen – aber so ist das zum Glück nicht.
Hier sind fünf Möglichkeiten, um Facebook zu benutzen und so auf Pinterest eine Gefolgschaft aufzubauen:

Holen Sie sich einen Pinterest-Tab für Ihre Facebook-Fan-Page!

Der einfachste Weg zur Integration eines Pinterest-Tabs in die Facebook-Fan-Page ist die Nutzung der Seite Woobox (www.woobox.com).

Es ist sehr einfach, die Seite zu nutzen und sie erfordert wenige bis gar keine technischen Fähigkeiten. Innerhalb weniger Minuten können Sie Ihren Pinterest-Auftritt Ihren Hunderten oder gar Tausenden von Fans auf Facebook präsentieren!

Auf diesem Wege geben Sie Ihren Facebook-Fans die Möglichkeit, auf Ihre neuen Pins auf Pinterest zuzugreifen.

Der erstellte Pinterest-Tab erlaubt es Ihren Facebook-Besuchern, alle Ihre Boards auf Pinterest und sogar Ihre Pins zu sehen, ohne dass Sie Facebook dafür verlassen müssen.

Ihre Fans werden solange nicht aus Facebook heraus und nach Pinterest geleitet, bis Sie einen Ihrer Pins auf Pinterest repinnen oder kommentieren möchten.

Dies ist ein sehr komfortabler Weg für Ihre Facebook-Seiten-Fans, um beide Auftritte aus einer Oberfläche heraus nutzen zu können.
Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Mit Mythen im Video-Marketing aufgeräumt

Das Pinterest-Universum – Kapitel 1-6

 

Das Pinterest-Universum


.

In diesem Kapitel gibt es noch einen letzten Abstecher in die Welt des Video-Marketing, das wie im Kapitel 2-7 beschrieben bestens in den eigenen Pinterest-Auftritt integriert werden kann.

Wie in den beiden voran gehenden Kapiteln bereits bemerkt hat sich Online-Video-Marketing zu einer großartigen Plattform für Unternehmen entwickelt, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu promoten. Allerdings werden Unternehmer und Führungskräfte oft von einigen geheimen Mythen über Video-Marketing, die die meisten Menschen nicht kennen, noch immer irregeführt.

Als Ergebnis verzichten sie auf die Verwendung dieses effektiven Mediums zur Erreichung ihrer Zielgruppe.
Bevor es im nächsten Kapitel mit dem Einstieg in die Welt von Pinterest los geht, soll hier noch einmal etwas Aufklärungsarbeit geleistet werden, die Sie bei der Planung Ihres eigenen Pinterest-Auftrittes unterstützen wird.

Kurze Videos erreichen die Zielgruppe!

Unter den am häufigsten zitierten Video-Marketing-Tipps findet man, dass die Länge der Videos kürzer als drei Minuten sein sollte. Es ist zwar richtig, dass mit kürzeren Videos die Aufmerksamkeit der Zuschauer leichter erreicht werden kann, aber zu kurze Videos gehen bei der Vorstellung komplexer Sachverhalte eindeutig zu Lasten der Qualität. Es hängt also von der Art des Inhaltes ab, wie lang ein Video sein sollte, die 3 Minuten-Grenze ist nicht in Stein gemeißelt.

Die Produktion erklärender Videos ist teuer!

Unternehmen haben oft falsche Vorstellungen von den Kosten, die die Produktion von erklärenden Videos verursachen. Es ist meist jedoch nicht erforderlich einen großen Betrag in ein erfolgreiches Video zu investieren. Solange ein Video bei der Promotion Ihrer Produkte erfolgreich ist und letztendlich für die gewünschten Umsätze sorgt, sind die Produktionskosten zweitrangig.

Es gibt nichts, was es wert ist gezeigt zu werden!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Hootsuite – das App-Verzeichnis

youtube pinterest wordpress hoeren sie sich den artikel al mp3 an

Apps für Hootsuite auf deutschEines der schwierigsten Dinge für kleine Unternehmen ist die Erstellung und Verteilung von Social-Media-Inhalten auf den verschiedenen Plattformen, jede mit einer eigenen Benutzeroberfläche.

Also, wie können Sie dies erreichen, ohne dass Sie Ihren ganzen Tag dafür opfern müssen?

Die Antwort ist das HootSuite-App-Directory.

Die Einbindung von Informationen aus externen Kanälen in Ihren Twitter-Feed ist eine großartige Möglichkeit, um Ihren Feed mit interessanten und aktuellen Inhalten zu füllen.

Sie wissen ja schon, Informationen, die interessant sind, machen auch Sie interessant.

Teilen Sie die richtigen Informationen so lustig, informativ und unterhaltsam wie Sie können und Sie werden sich zur branchenführenden Autorität entwickeln.

Bei Verwendung des App-Verzeichnisses könnte es schwierig für Sie sein, zu bestimmen, welche der vielen Angebote Sie am besten nutzen sollten.

Lassen Sie uns ein Beispiel angehen, um Ihre Phantasie anzuregen!
Weiterlesen

Einige organisatorische Social-Media-Attribute

youtube pinterest wordpress hoeren sie sich den artikel al mp3 an

dies muss bei der Social-Media-Einfuehrung beruecksichtigt werdenWährend Vermarkter, PR-Fachleute, Social-Media-Profis und Führungskräfte sich darin unterscheiden können, wie sie soziale Medien definieren, sind sich aber alle darüber einig, dass Social-Media die Art verändert hat, wie Produkte und Dienstleistungen vermarktet werden.

Im vergangenen Jahr haben sich die soziale Medien von einem kleinen Marketing-Test zukuh einem integralen Bestandteil des Marketing-Plans entwickelt, der es einem Unternehmen ermöglicht, seine Ziele zu erreichen.

Darüber hinaus ist es für Unternehmen schwierig zu behaupten, dass sie nicht teilnehmen können, wenn sogar die Polizei und Krankenhäuser in der Social-Media-Teilnahme  positive Möglichkeiten sehen, die Akzeptanz in der Öffentlichkeit zu erhöhen.

Hier sind sieben Elemente die Unternehmen bei der Thematik helfen:
Weiterlesen

Warum Sie HootSuite nutzen sollten!

youtube pinterest wordpress hoeren sie sich den artikel al mp3 an
wordpress pinterest youtube laden sie sich den artikel als mp3-datei herunter wordpress pinterest youtube hier steht der artikel als pdf zum lesen und zum download bereit

Warum auch Sie HootSuite nutzen sollten!

Diese Gründe sprechen für den Einsatz von HootSuiteEs gibt eine Reihe von kostenlosen und kostenpflichtigen Social-Media-Management-Tools. Dazu gehören Tweetdeck, Flock oder Social Sprout.

Jedes Tool hat Vorteile und Nachteile. Es ist nicht ganz einfach die für umfangreiche Aktivitäten richtige Lösung zu finden.

Eines der bekanntesten und wichtigsten Werkzeuge zur Administration der Social-Media-Aktivitäten ist HootSuite. Dieses Tool soll in diesem Artikel näher erläutert werden.

Ich persönlich nutze HootSuite seit einiger Zeit zur Verwaltung der Aktivitäten auf Twitter, Facebook, LinkedIn, Foursquare und Google+ (Seite, nicht Profil).

Die Leistungsfähigkeit dieser Software überzeugte mich sofort und ich traf die Entscheidung HootSuite-Partner zu werden und mich als HootSuite Professional zertifizieren zu lassen sowie die HootSuite University als Wissensbasis zu abonnieren.

In diesem Artikel werden 6 der wirklich coolen Features und deren Einsatzmöglichkeiten zur Verwaltung umfangreicher Social-Media-Aktivitäten beschrieben:

Weiterlesen

Pinterest & Facebook – eine Nutzeranalyse

Video: Pinterest & Facebook – eine Nutzeranalyse

Facebook ist bekanntlich das größte soziale Netzwerk der Welt, Pinterest ist der Star der Jahres 2012.

Aber wie unterscheiden sich die Nutzer? Worauf sollten Marketingverantwotliche und Shop-Betreiber achten?

Lohnt es sich in beide Netzwerke zu investieren und wenn nicht, wo liegen die Prioritäten?

Das folgende Video gibt Daten und Fakten zum Verhalten der Nutzer auf den beiden Plattformen wieder und schafft eine Basis für die Entscheidungsfindung:

pinterest pinterestagentur wie pinterest funktioniert marketing social-media youtube

pinterest, pinterestagentur, hilfe zu pinterest, instagram, tumblr, wer nutzt pinterest, wer nuzt instagram, wer nutzt tumblr, facebook, twitter, fotoplattform soizale medien soziale netzwerke, wer ist auf pinterest, wer ist auf instagram, pinterestnutzer, instagramnutzer, tumblrnutzer, onlineerwachsene


Jetzt hier klicken!!