Tag Archiv für Marketing

Wertvolle Slideshare-Marketing-Tipps

Mit 60 Millionen Views pro Monat und 10.000 Uploads pro Tag wird Slideshare von den meisten Marketingverantwortlichen gerade im deutschsprachigen Raum noch immer unterschätzt!

Bevor Sie selbst Ihre ersten Inhalte auf Slideshare veröffentlichen, sollten Sie sich einmal ansehen, was Ihr Wettbewerb auf dieser Plattform macht und welche Themen derzeit besonders angesagt sind.

Denken Sie auch daran, dass Sie auf Slideshare um die Aufmerksamkeit der Besucher mit anderen Personen kämpfen – präsentieren Sie Ihre pdf-Daten, PowerPoint-Präsentationen und Videos in einer optisch interessanten Form!

Diese leicht umsetzbaren Marketing-Tipps werden Ihnen helfen, Slideshare-Präsentationen zu veröffentlichen, die sich vom 08-15-Durchschnitt unterscheiden.

Der Titel!




top-10-probleme im b2bmarketingNehmen Sie einen Titel, der Aufmerksamkeit erregt. Der Titel sollte 70 Zeichen nicht überschreiten, denn Sie möchten Ihren Besuchern ja die Möglichkeit geben, sofort zu verstehen, um was es in Ihrer Präsentation geht.

80% der Besucher verabschieden sich bereits nachdem sie den Titel gelesen haben – berücksichtigen Sie dies und unterscheiden Sie sich von anderen Personen!

Das Cover!

Das Cover Ihrer Präsentation entscheidet mit darüber, ob sich ein Besucher intensiver für Ihre Inhalte interessiert.

Einige erfolgreiche Benutzer auf Slideshare verbringen bis zu 50% der Zeit, die sie zur Erstellung ihrer Inhalte einsetzen, mit der Entwicklung des Covers.

Gestalten Sie proaktiv und übersichtlich. Das Ziel ist es, die Aufmerksamkeit des Lesers auf ein Schlüsselelement zu konzentrieren.

Nutzen Sie ruhig bis zu 50% des Covers für Bilder und Grafiken. Die Menschen sind so programmiert, dass visuelle Informationen 60.000 Mal schneller als Text aufgenommen werden – wenn man Untersuchungen aus Nordamerika glauben darf.

Erzählen Sie Ihre Geschichte!

Leser klicken auf Slideshare sehr schnell durch die Folien. Verwenden Sie daher mehrere Folien für Ihre Botschaften statt eine Folie zur Gänze mit Text zu füllen.

Fragen Sie sich immer selbst, ob Ihre Präsentation Ihre Aufmerksamkeit finden würde, wenn Sie als Besucher auf Ihren Account kämen!

Beachten Sie immer Trend-Themen, die auf Slideshare angenommen werden, aber veröffentlichen Sie nicht die x-te Präsentation in der gleichen Gestaltung und mit den gleichen Inhalten – unterscheiden Sie sich bei der Übermittlung Ihrer Botschaften.

Versuchen Sie sogar sich zum Trendsetter für Design, Stil und Inhalt zu entwickeln – Ihre Leser werden es Ihnen danken.

Seien Sie sozial!

Obwohl Slideshare sehr auf visuelle Inhalte ausgelegt ist, dürfen Sie nicht vergessen, dass die Plattform zu LinkedIn gehört. Es gelten die Regeln der sozialen Medien.

Unterlassen Sie die Werbung. Verwenden Sie eine Premium-Version von Slideshare, um die Erfassung von Informationen über Sie zu veröffentlichen oder nutzen Sie die letzte Folie am Ende der Präsentation oder des Videos, um auf Ihre Arbeit und Ihr Unternehmen zu verweisen.

Interagieren Sie auf Slideshare. Kommentieren Sie zu Präsentationen anderer Personen und reagieren Sie auf Kommentare zu Ihren Veröffentlichungen.

Verbinden Sie Ihr LinkedIn- und Ihr Slideshare-Konto -  dies erweitert Ihre Reichweite.

Erleichtern Sie das Teilen Ihrer Inhalte! Integrieren Sie z.B. ClickToTweet und Links zu verwandten Ressourcen in Ihrer Präsentation.

Nutzen Sie Ihre Präsentation!

Maximieren Sie die Leistung Ihrer Content-Bemühungen.

Erweitern Sie Ihre Content-Erstellung über Slideshare hinaus. Machen Sie in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Google+, Pinterest und XING auf Ihre Veröffentlichungen aufmerksam!

Machen Sie Cross-Promotion für Ihre anderen Slideshare-Präsentationen. So wie Sie Links zu passenden Themen am Ende Ihrer Blog-Posts einbauen, können Sie auch am Ende Ihrer Präsentation Links zu anderen Slideshare-Inhalten, die Sie veröffentlicht haben, einbauen.

Was Sie auf Slideshare nicht tun sollten!

Verwenden Sie keine Vorlage!

Damit Ihr Publikum engagiert bleibt sollten Sie eine visuelle Geschichte erzählen. Die Verwendung von Vorlagen wird Sie zu sehr einschränken und das Publikum mit der Zeit langweilen.

Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Beschreibungen!

Stellen Sie sicher, dass Ihre Präsentation auch ohne Ihre Beschreibung, die Sie auf Slideshare hinterlegen, verstanden wird. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Ihre Slideshare-Präsentationen auf anderen Seiten, auf denen Ihre Beschreibung dann fehlt, eingebettet werden.

Fazit: Mit der ständig wachsenden Bedeutung von visuellen Inhalten sollte Slideshare ein wichtiger Bestandteil in Ihrem Content-Marketing werden.

Verwenden Sie diese einfach umsetzbaren Marketing-Tipps, um sicherzustellen, dass Ihre Präsentationen Ihnen die besten Ergebnisse, Kontakte und am Ende Neukunden bringt.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Lassen Sie uns diskutieren!
alle Artikel zum thema social-media auf deutsch facebook twitter linkedin marketing

GRATIS-Kurs jetzt freischalten!

5 erfolgreiche Google Plus-Strategien

Den Erfolg auf Google Plus für Ihr kleines Unternehmen zu erreichen ist ein Klacks in diesen Tagen. Warum ist das so? Weil Google Google+ liebt und die Menschen nun einmal hauptsächlich Google nutzen, wenn sie im Internet nach etwas suchen, auch wenn die Bedeutung etwas nachgelassen hat, da inzwischen auch Facebook oder Twitter als “Suchmaschinen” genutzt werden bzw. Pinterest bei der Bildersuche im englischen Sprachraum mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.

Es gibt verschiedene Dienste, die Google Plus bietet, welche dabei helfen können, Ihr kleines Unternehmen online in das richtige Licht zu setzen und Kunden zu gewinnen.

Die Zeiten und Technologien ändern sich ständig. Für Unternehmen ist es wichtig, die neuesten Entwicklungen zu kennen und, wenn sie sinnvoll für die eigene Strategie sind, auch zu nutzen.

Wenn man dies verstanden hat wird auch klar, dass die Nutzung von Google+ und den angebotenen Diensten nur ein Teil im Gesamtkonzept ist.

Hier sind einige Strategien zur Nutzung von Google+, die kleinen Unternehmen dabei helfen, dieses Netzwerk als Marketing-Instrument mit Erfolg zu nutzen:

Ihre Google Plus-Business-Seite!

Über Ihr persönliches Google Plus-Profil können Sie eine Business-Seite erstellen. Es gibt einige Dinge, die Sie über Ihr Unternehmen schreiben können, z.B.:

  • welche Art von Unternehmen Sie betreiben
  • welche Produkte Sie anbieten
  • welche Dienstleistungen Sie anbieten

top-10-probleme im b2bmarketingWas Sie auf Ihrer Google Plus Business-Seite über Ihr Unternehmen schreiben wird als Meta-Beschreibung verwendet und in den Suchergebnissen angezeigt werden, dass ist toll für Ihre SEO-Bemühungen.

Sie können auch Links in Ihre Inhalte einbauen, dabei Keywords verwenden und so die Besucher zu Ihrer Internetseite oder Ihren Shop führen.

Dies ist der Grund dafür, dass Google Plus-Marketing einen Platz in Ihrem strategischen Gesamtkonzept zur Vermarktung Ihre Produkte und Dienstleistungen haben sollte.

Verwenden Sie Google Authorship!

Google Authorship auf Google Plus beinhaltet Ihr Foto und eine Quellenangabe in den Suchergebnisseiten. Es gibt eine Verbindung zwischen dem Google Plus-Profil und Google Authorship.

Durch diese Verbindung wird Ihr Profilfoto bei allen Ihren Posts und in den Suchergebnissen angezeigt, wodurch die Glaubwürdigkeit Ihrer Veröffentlichungen erhöht wird. Dieses Feature in Google Plus bestätigt Sie auch als Autor und Rechteinhaber Ihrer Veröffentlichungen.

So richten Sie Google Authorship ein:

  • Verwenden Sie ein klares Profilfoto, an das man sich erinnert.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Verfasserzeile konsequent auf jeder Seite Ihrer Inhalte erscheint, z.B. von Volker Buntrock.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Verfasserzeile mit dem Namen auf Ihrem Google+ Profil übereinstimmt.
  • Lassen Sie sich über eine E-Mail-Adresse, die Sie in der gleichen Domain wie Ihre Inhalte haben, verifizieren. Im Zweifel checken Sie die Hinweise auf der Originalseite von Google, die Sie hier finden.

Google Circles!

Mit Google Circles können Sie gezielt Google Plus-Nutzer in bestimmte “Kreise” oder Segmente separieren und verwalten.

Dies ist der Platz, wo Google Plus es den Inhabern kleiner Unternehmen ermöglicht, auf der Plattform erfolgreich zu sein.

Unternehmen können ihre Google Plus-Kontakte sinnvoll in Kreise einordnen und dann zielgruppengenau interessante Informationen veröffentlichen, ohne die Kontakte, für die eine bestimmte Veröffentlichung nicht interessant ist, zu belästigen.

Darüber hinaus können Sie Beiträge an einen bestimmten Kreis per E-Mail senden, so dass wichtige Beiträge auch wirklich bemerkt werden.

Benutzen Sie Google Hangouts!

Der kostenlose Video-Chat über Google Hangouts kann die Beziehung eines kleinen Unternehmens zu seinen Kunden enorm verstärken.

Bis zu 10 Personen können derzeit an einer Video-Konferenz mit Google Hangouts gleichzeitig teilnehmen.

Um an einer Videokonferenz teilnehmen zu können ist lediglich ein Google Plus-Konto sowie ein Computer, ein Smartphone oder ein Tablett erforderlich. Eine angeschlossene WEB-Kamera ist sinnvoll, aber keine Pflicht und sie kann auch während der Konferenz abgeschaltet werden.

Es ist auch möglich, Inhalte einfach nur zu “streamen” und die interessierten Personen können sich einloggen um teilzunehmen.

Sie können mit Google Hangouts z.B. eine virtuelle Pressekonferenz abhalten, um neue Produkte oder Dienstleistungen ansprechend vorzustellen, auf bevorstehende Veranstaltungen hinweisen oder neue Mitarbeiter vorstellen – Möglichkeiten, die früher nur Konzernen zur Verfügung standen.

Alle Google Hangouts können für eine spätere Verwendung gespeichert werden. Die Aufnahmen sind auf Google+ und auf dem YouTube-Kanal der Öffentlichkeit zugänglich und stehen bereit, um auf allen anderen sozialen Kanälen wie z.B. Facebook, Instagram oder Pinterest geteilt zu werden.

Google Places!

Google Places ist kostenlos und es dauert nur ein paar Minuten einen Eintrag zu erstellen. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen auch, Fotos und Videos hinzuzufügen, um Ihren Eintrag zu aktualisieren und Informationen mit Ihren Kunden und Interessenten zu teilen.

Sie sind in der Lage, zu zeigen, welche Produkte verkauft werden und Sie können auch Gutscheine anbieten, um Neukunden für den ersten Einkauf zu bekommen.

Google Places hilft Ihnen dabei, in der Google-Suche und in Google Maps gefunden zu werden und verbindet sich mit Ihrem Google-Konto!

Google Places ermöglicht es Ihnen, die richtigen Informationen über Ihr Unternehmen zu veröffentlichen und direkt auf Kundenbewertungen zu reagieren.
Google Places ist ein wichtiger Teil zur Erlangung der Kontrolle über die Online-Reputation Ihres Unternehmens.

Fazit: Richtig genutzt sind Google+ und die eingebundenen Dienste sicher ein sehr interessanter und erfolgreicher Marketing-Weg gerade für kleine Unternehmen, die auf preiswerte Wege angewiesen sind und nicht über das Budget von Konzernen verfügen.

Google wird das Angebot sicher zukünftig noch erweitern und ausbauen. Wer weitere Informationen möchte sollte sich auch einmal mit Google Events und Google Local beschäftigen und evtl. auch diese in das Gesamtkonzept einbinden. Folgen Sie dazu einfach den Links und Sie finden weitere Informationen, sogar in deutscher Sprache.
alle Artikel zum thema social-media auf deutsch facebook twitter linkedin marketing

5 Instagram-Tipps für kleine Unternehmen

Instagram, der Online-Foto-Sharing-, Video-Sharing- und Social-Networking-Service, hat sich innerhalb einer sehr kurzen Zeit zu einem der beliebtesten Social-Media-Netzwerke der Welt entwickelt.

Jeden Tag veröffentlichen und betrachten Millionen von Nutzern Fotos und Videos, verändern sie durch die Anwendung der angebotenen Filter und publizieren Sie direkt von Instagram aus in weiteren sozialen Netzwerken.

Dies ist eine große Chance für Unternehmen, um aktuelle und potenzielle Kunden zu begeistern und zu beeinflussen.

Aber wie soll ein kleines Unternehmen vorgehen? Hier sind 5 Tipps, die Ihnen die Nutzung von Instagram wesentlich erleichtern:
Weiterlesen

Instagram für Unternehmen? Absolut!

Obwohl Twitter, Facebook, Pinterest und LinkedIn die Meldungen über die sozialen Medien dominieren, macht es immer wieder Sinn, sich mit anderen aufstrebenden Netzwerken zu beschäftigen. Das Netzwerk Instagram, das zu Facebook gehört, ist so eine Plattform.

Gerade im deutschsprachigen Raum, der sich hauptsächlich auf Facebook konzentriert und nur ungerne nach rechts und links sieht, können Unternehmen mit einer Präsenz auf Instagram mangels Wettbewerber unbehindert neue Kunden und Interessenten gewinnen!

Instagram für Unternehmen ist ein kluger Schachzug für eine Vielzahl von kleinen Unternehmen, insbesondere für die, die Produkt-basiert, Verbraucher-zentriert oder eine künstlerische-fun-Marke sind.

instagram-fuer-unternehmen

Eine der neuesten Funktionen auf Instagram ermöglicht es Ihnen, Video-Clips von bis zu 15 Sekunden Länge zu veröffentlichen – dies ist eine recht lange Zeit, um Ihr Unternehmen auf dieser Plattform, die hauptsächlich mobil genutzt wird, vorzustellen, aber gleichzeitig kurz genug, um nicht langweilig zu werden. Zusätzlich sind Sie immer in der Lage, Bilder mit Ihren Kunden und Interessenten zu teilen.

Diese Möglichkeiten bedeuten, dass Instagram nicht nur eine Spielerei für Teenager, die damit ihre Smartphones auslasten, ist, sondern bei inzwischen mehr als 150 Millionen Nutzern eine interessante Marketing-Plattform für Unternehmen darstellt.

Wahrscheinlich fragen Sie sich, wie Sie Instagram für Ihre Zwecke nutzen können. Hier sind erste Anregungen und Hintergrundinformationen für den Start:

Erste Schritte mit Instagram!

Damit Sie mit dem Marketing auf Instagram beginnen können benötigen Sie einen “Business Account” im Netzwerk. Alles was Sie brauchen ist ein mobiles Gerät, einen Benutzernamen und ein Profil-Bild, z.B. Ihr Logo!

Sobald Sie Ihr Konto eingerichtet haben, gibt es ein paar Dinge, die Sie sofort tun sollten:

  • Erfassen Sie alle relevanten Informationen über Ihr Unternehmen incl. der passenden Schlüsselwörter und Links. Verwenden Sie weitgehend die gleichen Begriffe wie in Ihren anderen Social-Media-Auftritten – dies erhöht den Wiedererkennungeswert!
  • Entscheiden Sie, welche Art von Informationen Sie veröffentlichen wollen. Eine Mischung aus Produktinformationen, “Hinter den Kulissen” und Kundenfotos hat sich in der Praxis bewährt.
  • Folgen Sie den für Ihre Branche relevanten Personen und Marken. Sie können auch das @-Symbol und das #-Symbol im Suchfeld verwenden, um diese zu finden.
  • Folgen Sie Ihren Followern zurück.
  • Verbinden Sie Instagram mit Ihren Facebook-und Twitter-Konten.

Hervorheben Ihrer Produkte auf Instagram!

Produkte sehen selten so gut aus, wie sie es auf Instagram tun! Machen Sie schnell einige Produktbilder mit Ihrem Smartphone oder Tablett, verändern Sie diese kreativ mit Hilfe der angebotenen Filter, laden Sie sie nach Instagram hoch – schon sind Ihre Produkte in einer weiteren Cyber-Welt sichtbar.

Benutzen Sie Hashtags (#) um die Auffälligkeit und die Auffindbarkeit zu erhöhen!

Nachdem Sie Ihr Produktbild auf Instagram gepostet haben, können Sie es sogar auf Ihrer Webseite oder Ihrem Blog einbinden.

Hervorheben des Lifestyle mit Instagram!

Die Top-Marken auf Instagram haben einen tollen Job bei der Hervorhebung des Lebensstils ihrer Kunden durch Bilder gemacht. Der Juwelier Tiffany’s zeigt z.B. Schnappschüsse von Liebesgeschichten aus dem wahren Leben, Starbucks zeigt Produktaufnahmen in jeder möglichen Weise und gibt einen großen Blick hinter die Kulissen, Chobani mischt Produktaufnahmen mit Lektionen fürs Leben.

Holen Sie sich Anregungen bei den Etablierten und nutzen Sie diese für Ihr eigenes Konzept!

Engagement auf Instagram!

In den Social-Media geht es um Engagement, nicht wahr?

Auf Instagram können Sie Ihre Kunden und Interessenten sehr einfach durch ansprechende Fotos und Videos begeistern und dazu ermutigen, Ihre Veröffentlichungen zu kommentieren.

Sie können Sie auch dazu verleiten, eigene Fotos und Videos, die die Vorteile Ihrer Produkte hervorheben, zu veröffentlichen. Diese Art von “Social Proof” kann Ihnen ungeahnte Marketingerfolge bringen.

Ein weiterer Weg das Engagement Ihrer Follower auf Instagram zu erhöhen ist die Veranstaltung von Wettbewerben, wie Sie es vielleicht von Pinterest und Facebook her kennen.

Wenn Sie bereits auf Pinterest aktiv sind oder regelmäßig Bilder auf Facebook veröffentlichen, dann haben Sie bereits Inhalte, die Sie für Instagram verwenden können.

Detaillierte Informationen zu Instagram finden Sie auch in den Kapiteln 4-6, 6-19 und 6-20 meines Buches “Das Pinterest-Universum“, dass Sie in der gedruckten Form hier bestellen können.

Fazit: Instagram ist für Unternehmen, die über den Tellerrand hinaus blicken, eine weitere interessante Marketing-Alternative. Besonders Firmen, die Produkte für Teenager und Twens anbieten, sollten sich mit Instagram beschäftigen, denn diese Altersgruppe wechselt in zunehmendem Maße von Facebook zu Instagram. Sie hält Facebook inzwischen für hausbacken und langweilig, Instagram dagegen für “cool”.

pinterest pinterestagentur wie pinterest funktioniert marketing social-media youtube

pinterest, pinterestagentur, hilfe zu pinterest, instagram, tumblr, wer nutzt pinterest, wer nuzt instagram, wer nutzt tumblr, facebook, twitter, fotoplattform soizale medien soziale netzwerke, wer ist auf pinterest, wer ist auf instagram, pinterestnutzer, instagramnutzer, tumblrnutzer, onlineerwachsene

Top-10-Gründe für Probleme im B2B-Marketing

“Wir haben alles versucht, eine Menge Geld investiert, ich bin nicht sicher, dass es einen Fortschritt gegeben hat.” Diese oder ähnliche Aussagen hört man öfter von Verantwortlichen im B2B-Marketing. In der Regel folgt dieser Aussage dann die Frage, was man denn noch tun könne.

Oftmals ist es gar nicht erforderlich, sich zur Verbesserung der Situation im eigenen B2B-Marketing einen teuren Experten ins Haus zu holen. Es genügt schon, sich an bestimmte Regeln zu halten.


Jetzt hier klicken!!


Hier sind die Top-10-Gründe, warum das B2B-Marketing oft nicht funktioniert:

Sammeln wird mit Marketing verwechselt!

Unerfahrene Vermarkter, die von niemanden trainiert oder geführt werden, sammeln eine große Menge an Druck-und Online-Marketingmaterialien und Werbeartikel. Und damit sammeln sie lediglich Staub (tatsächlichen und virtuellen Staub). Wenn sie viel “Zeug” und keine kreativen Ergebnisse haben, könnte dies zumindest ein Teil des Problems sein, warum sich der gewünschte Erfolg nicht einstellt.

Konzentration auf Produkte und Dienstleistungen, aber nicht auf Kundenbedürfnisse!

Überprüfen Sie Ihre Website und jeden Bestandteil Ihrer Marketing-Aktivitäten. Wieviel Prozent beschäftigen sich mit den Bedürfnissen der Kunden und wieviel Prozent feiern die Produkte und Leistungen Ihres Unternehmens?

top-10-probleme im b2bmarketingDer Marketingplan passt auf eine Seite!

Wenn der Marketingplan lediglich aus einigen Stichpunkten besteht, sollte das geändert werden. Ein solider Marketing-Plan hat einen langen Weg bis zu einem erfolgreichen Marketing-Programm zu gehen und erfordert eine detailgerechte und kreative Vorgehensweise.

Mangelnde Ausbildung oder Erfahrung!

Vielleicht haben Sie Ihr B2B-Marketing einem jungen und unerfahrenen Mitarbeiter oder gar einem Praktikanten übertragen. Aller persönliche Einsatz dieser Person wird ohne gründliche Ausbildung nicht zum gewünschten Erfolg führen. Nicht jede Person ist für die Aufgabe des Marketing-Verantwortlichen geeignet – wählen Sie sorgfältig aus.

Muss jeder im Unternehmen eine Insellösung entwickeln?

Ihre Firma hat wahrscheinlich viele verschiedene, zusammenhanglose Marketing-Aktivitäten, die keine Synergien haben. Sie sind kurzfristig in der Natur und es fehlt an der Koordination und dem Überblick für das Ganze. Fassen Sie diese Insellösungen unter Einbeziehung aller Beteiligten zu einem Gesamtplan zusammen und Sie werden sehen, die koordinierten Aktivitäten liefern die wesentlich besseren Ergebnisse.

Viele nicht abgestimmte Aktionen!

Vielleicht starten Sie viele unterschiedliche Aktionen, die ohne einen “roten Faden” durchgeführt werden und nicht aufeinander abgestimmt sind. Diese Vorgehensweise ist relativ teuer und gleichzeitig nicht besonders effektiv. Entwickeln Sie einen Masterplan, der alle Aktivitäten beinhaltet und sie koordiniert.

Marketing nur von der Marketingabteilung?

In der heutigen schnelllebigen Zeit des digitalen Marketings kann die Marketingabteilung nicht mehr allein die Verantwortung übernehmen und vom “grünen” Tisch aus die Konzepte entwickeln. Vielmehr müssen der Vertrieb und der Kundendienst mit eingebunden werden, um ein ganzheitliches Marketingkonzept zu entwickeln, das ganz auf die Wünsche und Anforderungen der Kunden und Interessenten abgestimmt ist.

Die Website ist nur eine Online-Broschüre!

Wenn die Website nur eine Online-Broschüre ist, die Produkte und Dienstleistungen beschreibt, so wie es in den 90er Jahren üblich war, wird sie nicht den besten Erfolg erzielen. Vielmehr muss sie die Möglichkeit zur Kommunikation mit Kunden und Interessenten bieten und soziale Netzwerke sollten eingebunden werden. Die Bedürfnisse des Kundendienstes für das Gespräch sollten integriert werden. So wird die Website zu einem ganzheitlichen Kommunikationsinstrument zum Vorteil aller Beteiligten.

Sie haben keine Ahnung, was Ihr Unternehmen einzigartig macht?

Wenn das so sein sollte, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Kunden und Interessenten davon auch keine Vorstellung haben. Es ist in der Kommunikation von entscheidender Bedeutung, die klare Positionierung Ihres Unternehmens in der schriftlichen und mündlichen Kommunikation zum Ausdruck zu bringen und die Einzigartigkeit des Unternehmens zu unterstreichen, ohne jedoch dabei zu übertreiben.

Sie haben nicht genug Budget für Ihr Marketing?

Der B2B-Markt, vor allem in professionellen Dienstleistungen, ist hart umkämpft. Wenn Sie nicht mit den Wettbewerbern Schritt halten können und keinen Weg finden, ein kosteneffektives Marketingprogramm zu entwickeln, werden Sie immer schwächer auf dem Markt wahrgenommen, im Extremfall erkennt kaum noch ein Interessent oder Kunde, dass es Sie noch gibt. Investieren Sie daher Zeit und Geld in diesen Bereich, dies kann eine Frage des Überlebens werden.

Fazit: Sicher waren Ihnen der eine oder andere dieser Top-10-Punkte bereits bekannt. Aber manchmal ist es erforderlich, von außen noch einmal auf diese Punkte hingewiesen zu werden, um sie wieder einmal zu erkennen und Abhilfe zu schaffen.

Die Beseitigung dieser Top-10-Probleme ist kein Hexenwerk und es wird Ihnen sicher leicht fallen, richtig zu handeln.

Das Pinterest-Universum – warum dieses Buch lesen?

warum das Buch lesen

Pinterest entwickelte sich im Jahre 2012 zum Lieblingskind in den sozialen Medien, besonders in den USA, Kanada und Großbritannien. Pinterest wuchs im Jahr 2012 auf 10 Millionen aktive Nutzer und hat inzwischen die Grenze von 70 Millionen überschritten. Damit muss man sich beschäftigen wenn man für das Marketing verantwortlich ist.

Das Buch „Das Pinterest-Universum“ ist für Unternehmer, Selbständige, Marketing-Verantwortliche und interessierte Privatleute geschrieben worden, die für das Thema visuelles Marketing mit Fotos, Grafiken und Videos interessieren, kreativ tätig werden möchten und Hintergrundinformationen für die Umsetzung suchen.

Es ist nicht in erster Linie eine Bedienungsanleitung für diverse Internetseiten, in der erklärt wird, wann und wo welche Maustaste geklickt werden muss. Vielmehr ist es die Zielsetzung, durch detaillierte Hintergrundinformationen dem Leser die Möglichkeit zu geben, die eigenen Marketingbemühungen durch die Teilnahme in Netzwerken wie Pinterest, Instagram, RebelMouse, u.s.w., erfolgreich zu ergänzen.

Es ist dem Autor wichtig, dass der Leser nach der Lektüre nicht nur das „WIE“, sondern vor allem das „WARUM“ versteht und das visuelle Marketing mit Fotos, Grafiken und Videos in die eigene Marketing-Organisation einbindet.

Das Buch ist in 7 Hauptteile aufgeteilt, in denen zusammenhängende Themen in jeweils mehreren Kapiteln erläutert werden. Insgesamt beinhaltet „Das Pinterest-Universum“ 100 themenbezogene Kapitel.

Teil 1 – Gedanken zum Thema visuelles Marketing (6 Kapitel)

In diesem Teil wird das Thema visuelles Marketing dem Leser näher gebracht. Einige Kapitel gehen zur Einführung gezielt auf Video-Marketing ein.

Teil 2 – Übersicht und praktische Ideen (22 Kapitel)

In diesem Teil wird gezielt auf das Netzwerk Pinterest eingegangen. Es wird erklärt, was Pinterest ist und wie Pinterest funktioniert. Dazu werden Tipps zur Zusammenarbeit mit anderen Netzwerken gegeben und vermeidbare Fehler vorgestellt.

Teil 3 – Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)

Im Teil 3 werden allgemeingültige Tipps zur Nutzung von Pinterest durch Unternehmen gegeben. Darüber hinaus werden branchenbezogene Infos vorgestellt, die auf die Besonderheiten der Nutzung von Pinterest in Branchen wie Hotels, B2B-Unternehmen, Ärzte & Krankenhäuser, Museen, Musiker, u.s.w. , eingehen.

Teil 4 – Pinterest im Vergleich (7 Kapitel)

Im Teil 4 wird Pinterest mit anderen sozialen Netzwerken verglichen. Der Leser erhält die Möglichkeit zu entscheiden, welches Netzwerk oder welche Kombination den Marketing-Mix am besten unterstützt.

Teil 5 – Nützliche Tools (16 Kapitel)

Im Teil 5 werden Werkzeuge von Drittanbietern vorgestellt, die sich für verschiedene Einsatzgebiete im Pinterest-Marketing eignen und das Leben erleichtern.

Teil 6 – Weitere visuelle Netzwerke (20 Kapitel)

Wie der Titel des Buches bereits sagt ist es nicht nur auf Pinterest allein bezogen. Es werden im Teil 6 weitere Netzwerke vorgestellt, die ähnlich gelagert sind und das Pinterest-Marketing ergänzen oder ersetzen können.

Teil 7 – Infografiken – Tipps & Tools (8 Kapitel)

Infografiken haben sich zu einer beliebten Form der Informationsausgabe entwickelt – weit über das Social-Media-Marketing hinaus! Im Teil 7 werden Hintergründe zum Thema erläutert und Anbieter, die die Erstellung von Infografiken ermöglichen, vorgestellt.
Den Abschluss bildet der Anhang A, in dem die Links zu den vorkommenden Netzwerken und Toolanbietern aufgeführt sind, unde der Index.

Soweit möglich kann jedes beschriebene Unternehmen direkt aus dem Artikel heraus angewählt und die jeweilige Internetseite besucht werden.

Wir hoffen, diese Argumente überzeugen Sie, sich näher mit dem Fachbuch “Das Pinterest-Universum” zu beschäftigen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Support independent publishing: Buy this book on Lulu.Zum Inhaltsverzeichnis


Das Pinterest-Universum – Vorwort

Vorwort

Pinterest entwickelte sich im Jahre 2012 zum Lieblingskind in den sozialen Medien, besonders in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Großbritannien. Pinterest wuchs im Jahr 2012 auf 10 Millionen aktive Nutzer und hat inzwischen die Grenze von 40 Millionen überschritten.
Im Zuge des Erfolges des Foto-Netzwerkes entwickelten sich weitere ähnlich gelagerte Plattformen. Ich möchte hier nur The Fancy, Lyst, Pose und RebelMouse nennen.

Auch im deutschsprachigen Raum wächst die Bedeutung von Pinterest mehr und mehr, nach den mir vorliegenden Informationen stieg die Zahl der Nutzer von 68.000 im Mai 2012 auf rund 400.000 im März 2013.
Es ist jedoch noch immer aufwendig und mühsam, deutschsprachige Informationen und Angebote zum Thema Pinterest zu finden. Ein Artikel hier, ein Video dort – so sieht die Realität aus. Nicht jeder Interessierte möchte oder kann sich seine Informationen in englischsprachigen Foren, Blogs und Youtube-Kanälen besorgen.

An diesem Punkte setze ich mit diesem Buch an. Ich möchte interessierten Lesern einen umfangreichen aber gleichzeitig konzentrierten Überblick über das schöne und bunte Pinterest-Universum mit all seinen Facetten und Spielarten geben.

Ziel des Buches ist es nicht, eine Bedienungsanleitung zu geben, in der genau beschrieben wird, wann die linke oder rechte Maustaste zu betätigen ist.

Es geht vielmehr darum Ihnen die Hintergründe zu erklären, damit Sie in der Lage sind, genau zu verstehen, wie die Möglichkeiten genutzt werden können und Sie die für Sie passende Strategie entwickeln können.

Aus diesem Grunde ist das Buch nicht allein auf Pinterest beschränkt. Im Teil 5 werden Tools und Hilfsmittel von Drittanbietern, die den Einsatz von Pinterest noch erfolgreicher machen, vorgestellt.

Der Teil 6 ist weiteren Foto-Netzwerken gewidmet, welche die Möglichkeiten des visuellen Marketings noch erweitern und abrunden.

Sehr beliebt sind inzwischen Infografiken geworden, unabhängig vom Einsatz auf Pinterest. Infografiken bieten sich auch für die eigene Internetseite und den eigenen Blog sowie zur Integration in PowerPoint-Präsentationen an. Aus diesem Grunde erhalten Sie im Teil 7 des Buches detaillierte Informationen zu diesem faszinierenden Thema und ich stelle 6 Tools vor, mit denen ohne technisches Fachwissen Infografiken für den eigenen Einsatz erstellt werden können.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Cacoo – Real Time Collaboration!

Das Pinterest-Universum – Kapitel 7-8

 

Das Pinterest-Universum


.

In diesem Kapitel möchte ich dem geneigten Leser noch ein letztes Werkzeug zur Erstellung von Infografiken vorstellen – sein Name ist Cacoo.

Es gibt sicher viele Situationen, in denen Sie schnell mal eine Grafik oder Diagramm machen wollen. Viele Menschen arbeiten wirklich gerne mit Mind Map oder Vision. Web-und App-Designer erstellen Drahtgitter-Layouts von Design- und Interface-Ideen und Arbeitnehmer müssen möglicherweise Charts machen, um Fakten und Zahlen den Kunden und Mitarbeitern zu erklären.

Cacoo ist ein “Online-Chart / Diagramm / Drahtgitter”-Tool. Innerhalb der App können Sie Vorlagen verwenden oder Sie erstellen Ihr eigenes Projekt von Grund auf neu mit einer Reihe von erweiterten Funktionen.

Sie können dann sogar das Projekt zusammen mit einigen Kollegen bearbeiten oder es exportieren, um es Kunden zu zeigen.

Es ist eine praktische App mit langer Feature-Liste und steht auch mit einer weitgehend deutschen Benutzeroberfläche zur Verfügung.

Erstellen!

Cacoo ist eine App, die auf die Erstellung von Charts und Diagrammen für eine Vielzahl von Zwecken spezialisiert ist. Beginnen wir also mit der Erkundung einiger der Werkzeuge, die Cacoo bietet, um Ihre eigenen Charts erstellen zu können.

Wenn Sie sich angemeldet haben, starten Sie auf Ihrem Home-Bildschirm, wo Sie bestehende Projekte bearbeiten und neue hinzufügen können.

Wenn Sie ein neues Projekt starten, können Sie wählen, ob Sie von vorne beginnen oder eine der vielen vorgefertigten Cacoo-Vorlagen nutzen möchten.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Creatly – Beautiful Diagrams In No Time

Das Pinterest-Universum – Kapitel 7-7

 

Das Pinterest-Universum


.

Creately ist ein einfach zu bedienendes Diagrammerstellungstool. Da es web-basiert ist bekommt man auch leicht den Zugang zu den angebotenen Möglichkeiten.

Creately ist eine kostengünstige Alternative zu den anderen Diagramm-Anwendungen und es ermöglicht die Zusammenarbeit über das Internet im Team!

Creately ist ein webbasiertes Werkzeug zur Diagrammerstellung, das viele Diagramm-Typen einschließlich Flussdiagramme, Venn-Diagramme, Storyboards usw., unterstützt.

Der Effekt der Informationsausgabe mittels Diagrammen ist groß, aber es gibt ein paar Einschränkungen, wenn es zur Verwendung von Diagramm-Software kommt. In diesem Kapitel sind einige dieser Probleme aufgeführt und wie Creately sie löst.

Verfügbarkeit!

Eines der größten Probleme von Desktop-Diagramm-Software ist, dass sie meist nur auf einem Computer verfügbar sind. Wenn Sie auf einige Diagramme im Büro und zu Hause zugreifen möchten, dann müssen Sie die Software auf beiden Rechnern installiert haben.

Auch wenn Sie mit der Erstellung von einem Diagramm im Büro beginnen wollen, um es zu Hause zu beenden, dann müssen Sie es nach Hause bringen, entweder mit einem externen Datenträger oder über Online-Speicher wie E-Mail oder Online-Datei-Hosting.

Diese Dinge brauchen zusätzliche Zeit, sind zusätzlicher Aufwand und können sogar zu beschädigten Dateien führen.

Der Vorteil eines Online-Diagrammerstellungstools, wie sie in diesem Teil des Buches vorgestellt werden, ist, dass alle Ihre Diagramme online gespeichert sind, daher können Sie jederzeit und überall auf sie zugreifen, solange Sie Zugang zum Internet haben.

Creately bietet sogar eine eigene Desktop-Software an, die automatisch mit Ihrem Online-Konto synchronisiert, wodurch der Anbieter auch ideal für die Offline-Bearbeitung ist.

Preisgestaltung!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Visual.ly – Telling Stories with Data

Das Pinterest-Universum – Kapitel 7-6

 

Das Pinterest-Universum


.

Visual.ly ist eine kostenlose Website, mit der Sie alles tun können, was Ihnen dabei hilft, um sich mit gleichgesinnten Daten-Enthusiasten und potenziellen Kunden zu verbinden.

Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und betreibt seither eine WEB-Site mit sehr interessanten Möglichkeiten.

Nachdem das Unternehmen zur Erstfinanzierung 2 Millionen $ erhalten hatte, startete das Team Visual.ly als virtueller Marktplatz, der Unternehmen und Designer zusammen bringen sollte und Firmen dabei hilft, talentierte Designer für ihre Aufgaben zu finden.

Die Idee setzte sich schnell durch und bald bildete sich auf der Plattform eine Gemeinschaft von mehr als 30.000 Designern.

Im März 2012 führte Visual.ly ein bahnbrechendes neues Tool namens „2Create” ein, mit dem die Benutzer Infografiken automatisch mit Daten aus Social-Media-APIs erstellen können.

Die heutige dritte Generation  von Visual.ly ermöglicht den Usern das Erstellen und den Upload von Infografiken. Aber es lädt auch dazu ein,  zu erkunden, was andere User auf der Website machen und sich mit Freunden, Kollegen sowie bestehenden und potenziellen Kunden zu verbinden.

Visual.ly bietet inzwischen rund 20 Themes zu unterschiedlichen Rubriken an, die als Basis für eigene Infografiken genutzt werden können. Der Benutzer klickt nur auf einen der Buttons und schon stehen Vorlagen von Visualisierungen zum ausgewählten Thema bereit.

Dies ist ein sehr einfacher Weg, um auf der Website durch ein riesiges Archiv von Grafiken zu blättern.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen