Tag Archiv für social-media

Das Pinterest-Universum – Pinterest für Event-Veranstalter

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-18

 

Das Pinterest-Universum


.

Pinterest bietet Event-Veranstaltern die richtige Plattform für visuelles Marketing per Foto und Video. Die Menschen lieben es, Gesichter und Personen auf Veranstaltungen zu sehen und neigen auch schnell dazu, diese mit Freunden und Bekannten per Repin zu teilen.

Fotos vom selbst veranstalteten und organisierten Events sind schnell gemacht. Die Bearbeitung und der Upload von Bildern mit fröhlichen Event-Teilnehmern ist auch kein Hexenwerk. Man kann im Grundsatz als Event-Veranstalter mit Pinterest mehr als zufrieden sein.

Doch bei Event-Veranstaltern mag ein Punkt mehr ins Gewicht fallen als bei anderen Branchen, die sich mit dem visuellen Marketing in der Öffentlichkeit präsentieren: das Recht am eigenen Bild. Die Rechtslage in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien ist so, dass Fotos mit abgebildeten Personen, soweit diese nicht nur Randerscheinungen wie z.B. Betrachter des Eiffelturmes und der Turm das Ziel des Fotos ist, ohne deren Einwilligung nicht veröffentlicht werden dürfen.

Veranstalter und von Ihnen beauftragte Personen sollten also in jedem Falle die Einwilligung, möglichst schriftlich, der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung auf Pinterest und anderen Medien wie Facebook einholen. Im Zweifel ist es besser, einen spezialisierten Anwalt vor der Veröffentlichung von Event-Fotos einzubeziehen als im Nachhinein mit juristischen Problemen kämpfen zu müssen.

Doch von diesem Punkt sollten sich Event-Veranstalter nicht abschrecken lassen und Pinterest als großartiges Marketing-Instrument unter Berücksichtigung der vorgegebenen Spielregeln erfolgreich nutzen. Hier sind einige Anregungen:

Präsentationsfolien von Seminaren!

Auch Seminare gehören zu den Veranstaltungen. Oft werden Vorträge hochkarätiger Referenten mit PowerPoint-Präsentationen unterstrichen. Die Veröffentlichung des Präsentationsdeckblattes und von besonders eindrucksvollen Folien ist ein erfolgreicher Weg, um die Vermarktung von Seminaren auf Pinterest zu fördern und Interessenten für das eigene Event-Angebot zu finden.

Veröffentlichen Sie nach Möglichkeit auch eindrucksvolle Präsentationen, die sich auf Ihre Veranstaltung beziehen, auf SlideShare (www.slideshare.net).

Konstant über das Jahr veröffentlichen!
Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


GRATIS-Kurs jetzt freischalten!

Das Pinterest-Universum – Pinterest für Kirchen

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-17

 

Das Pinterest-Universum


.

“Pinterest wird die Kirchen dazu zwingen, sich intensiver mit Design zu beschäftigen, denn Pinterest ist eine visuelle Plattform. Um aufzufallen, muss man große Fotografie und Kunst haben. Kirchen, die an Zugkraft gewinnen wollen, sollten damit beginnen, Design als einen bedeutenden Teil ihrer Content-Strategie zu betrachten, so dass ihre Bilder das Herz der Kirche darstellen können.” Diese Sätze stammen von Jake Johnson in seiner Eigenschaft als Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Mars-Hill-Gemeinde in Seattle, USA.

Mit diesen Worten wird der Nagel auf den Kopf getroffen, denn längst haben die sozialen Medien und damit auch Pinterest Einzug in die religiösen Organisationen gehalten.

Da es für die Verantwortlichen der Kirchengemeinden nicht die wichtigste Aufgabe ist, Konzepte für die Öffentlichkeitsarbeit auf Pinterest zu entwickeln, sind hier einige Vorschläge, die den Einstieg in die visuelle Veröffentlichung von für die Gemeinde relevanten Inhalten erleichtern:

Bilder von der Kirche, von Events und Mitgliedern der Gemeinde!

Auf Pinterest dreht sich alles um Bilder und visuelle Reize. Bilder, Fotos und Videos, die vielleicht bereits auf Facebook oder der eigenen Internetseite veröffentlicht wurden, sollten ihren Weg auch auf die Plattform Pinterest finden und die Basis für einen Dialog zwischen der Gemeinde und interessierten Besuchern sein. Erstellen Sie separate Boards für Events wie jährliche Veranstaltungen, Bibelschule, Altenklub, Jugendaktionen und soziales Engagement. Bitten Sie die Gemeindemitglieder darum, auch ihre privaten Fotos zur Verfügung zu stellen und steigern sie so das Interesse durch mehr Abwechslung.

Bilder Ihrer Gottesdienste!

Da Webseiten mehr auf Text als auf Bildern basieren, ist Pinterest ein großartiger Ort, um die “Stimmung” des Gottesdienstes zu vermitteln. Engagieren Sie einen Fotografen, dies kann ruhig ein ambitionierter Hobby-Fotograf aus der Gemeinde sein, und lassen Sie ihn Bilder von den Teilnehmern, dem predigenden Geistlichen und des evtl. vorhandenen Chores oder der Musikgruppe machen. Scheuen Sie auch nicht davor zurück, Nahaufnahmen von besonderen Kunstgegenständen, künstlerischen Aspekten des Gebäudes oder anderen interessanten Elementen zu machen.

Bilder, die Ihre aktuelle Predigtreihe begleiten!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Rekruter

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-16

 

Das Pinterest-Universum


.

Jeder Jobkandidat sucht nach Wegen, um sich selbst bei Rekrutern ins Gespräch zu bringen. Umgekehrt sind Rekruter auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Und es gibt in der modernen Welt nicht nur einen Weg, um das Ziel zu erreichen.

Unternehmen und Rekruter möchten aus der Vielzahl der möglichen Kandidaten die heraus finden, die die beste Qualifikation für eine angebotene Position haben. Die Nutzung der sozialen Medien macht die Suche nach der geeigneten Person einfacher als erwartet.

Während LinkedIn, Facebook und im deutschsprachigen Raum XING bereits intensiver genutzt werden, sollten die Möglichkeiten, die Pinterest bietet, nicht übersehen werden.

Hier sind einige Vorschläge, die sich in der Praxis bereits bewährt haben, wie Rekruter Pinterest als Werkzeug für ihre Arbeit nutzen können:

Wenn Sie nicht die Zeit haben, selbst nach den besten Bewerbern zu suchen, dann sorgen Sie dafür, dass Ihre Angebote vom gewünschten Personenkreis gefunden werden. Angebote auf Pinterest interessant zu machen bedeutet, aussagekräftige Bilder von z.B. dem sozialen Engagement, der positiven Erwähnungen der Unternehmen und der genialen Firmenveranstaltungen im richtigen Board auf Pinterest zu zeigen und mit den passenden Beschreibungen zu versehen.

Sie können Bilder von Karriereprogrammen oder Mitgliedschaften in Freizeitangeboten wie Fitnessstudios und ähnlichen Benefits zeigen. Es ist auch sinnvoll, Grundlagen wie die Arbeitsumgebung und andere Vergünstigungen zu präsentieren, die für qualifizierte Bewerber den Sinn einer Beschäftigung gerade in diesem Unternehmen im richtigen Licht zeigen – die Möglichkeiten und Themen sind fast unbegrenzt.

Stellen Sie eindrucksvoll die Firmenkultur auf dem Pinterest-Account vor. Die Firmenkultur hat einen großen Einfluss auf das Interesse der gut ausgebildeten und technologieaffinen “Generation Y”. Die hierzu erstellten Boards zeigen soziales Engagement, Firmen-Events und was das Leben am Arbeitsplatz ausmacht und wie es aussieht.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Rechtsanwälte

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-14

 

Das Pinterest-Universum


.

Pinterest für Rechtsanwälte? Macht das Sinn?

Ja, es macht Sinn, wenn der Pinterest-Auftritt richtig gestaltet wird und die richtigen Themen umfasst.

Pinterest ist eine komplette visuelle Plattform, daher müssen Sie kreativ sein bei der Suche nach Möglichkeiten, um sie zu Ihrem Vorteil zu nutzen. Es ist nicht schwer. Sie müssen nur über den Tellerrand hinaus denken.

Zum Beispiel könnten Sie ein Board für rechtliche Themen erstellen. In diesem Board sollten Sie Bilder von Beiträgen aus Ihrem Blog oder von interessanten Artikeln von Kollegen mit der richtigen Verlinkung zur Originalseite publizieren. Da Sie Rechtsanwalt sind muss ich natürlich nicht auf die Wahrung von Urheberrechten hinweisen.

Wenn Sie einen neuen Beitrag erstellen, pinnen Sie die Bilder aus Ihren Blog-Posts in Ihr juristisches Board auf Pinterest. Denken Sie auch an eine aussagekräftige Beschreibung über den Inhalt Ihrer Veröffentlichung und verwenden Sie die richtigen Keywords. Scheuen Sie auch nicht davor zurück, interessante Bilder von Ihrer Kanzleiseite auf Pinterest zu veröffentlichen.

Hier sind einige weitere Möglichkeiten, wie Sie Grafiken verwenden können, um den Wert Ihrer Dienstleistung für Sie sprechen zu lassen:

●    Erstellen Sie ein “über mich”-Board. Zeigen Sie ruhig Bilder von Ihrer Familie, der Universität, an der Sie studiert haben oder Ihrer Kanzlei. Dies gibt Ihrem Auftritt die oftmals gewünschte persönliche Note.

●    Haben Sie ein Buch, ein E-Book, ein White-Paper oder einen Bericht geschrieben? Ihre Cover-Bilder sind großartige Pins!

●    Infografiken sind sehr populär. Erklären Sie rechtliche Zusammenhänge auf diesem optisch beeindruckenden Weg, der sicher bei potentiellen Mandanten besser angenommen wird als lange Texte in der Juristensprache. (Mehr über Infografiken lesen Sie im Teil 7 Infografiken einsetzen).

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Zahnärzte

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-13

 

Das Pinterest-Universum


.

Zahnärzte werden von ihren Patienten nicht unbedingt gerne aufgesucht, meist überwiegt die Angst vor den Schmerzen. Ob dies berechtigt ist oder nicht sei dahin gestellt, es ist aber leider die Realität.

Die heutigen sozialen Medien bieten aber Zahnärzten die Möglichkeit, im Vorfeld Vertrauen aufzubauen und den Patienten einen Teil der Ängste zu nehmen. Auch für die Gewinnung neuer Patienten, sei es weil ein Kollege in den Ruhestand geht oder weil zukünftige Patienten in die Nähe gezogen sind, sind soziale Netzwerke ein Werkzeug der ersten Wahl.

Durch die visuelle Ausrichtung eignet sich Pinterest auf ganz besondere Art für die Marketingaktivitäten und die vertrauenbildenden Maßnahmen kreativer Zahnärzte.

Hier sind 10 branchenspezifische Vorschläge für die Erstellung eines Pinterest-Accounts für Zahnärzte und Kieferorthopäden:

Über den Doktor!

Was sind Ihre Hobbys? Wo haben Sie Ihre Ausbildung gemacht? Welchen Sportverein mögen Sie? Haben Sie eine Website mit interessanten und fachbezogenen Informationen entdeckt, die Sie oft besuchen und die auch für Ihre Patienten sinnvolle Informationen beinhaltet?

Sehen Sie in dieser Pinnwand eine Chance, um sich Ihren zukünftigen Patienten vorzustellen und bei Ihren derzeitigen Patienten im Gespräch zu bleiben. Sie können auch Fotos von Ihrer Familie und/oder Ihrem Hund veröffentlichen. Wenn Sie es den Menschen erlauben, Sie auf einer persönlicheren Ebene kennenzulernen, schafft das Vertrauen und ist der Beginn einer erfolgreichen Arzt-Patient-Kommunikation.

Lokale Neuigkeiten und Veranstaltungen!

Viele Menschen nutzen Pinterest inzwischen bei der Suche nach lokalen Neuigkeiten und Veranstaltungen. Profitieren Sie von diesem Trend. Dies wird Ihnen nicht nur helfen, Ihre Praxis bekannter zu machen. Sie werden durch diese Aktivitäten auch als freundlicher und engagierter Nachbar angesehen, den nicht nur die Brieftasche der Patienten interessiert.

Tipp: Damit Sie mit diesen Aktivitäten in der Pinterest-Suche gefunden werden, sollten Sie den Namen Ihrer Stadt im Namen des entsprechenden Boards und so oft wie möglich in den Beschreibungen der Bilder integrieren, ruhig auch per Hashtag (#).

Die Kultur Ihrer Praxis!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Krankenhäuser

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-11

 

Das Pinterest-Universum


.

Pinterest ist nicht nur für Handwerker, Händler und Immobilienmakler! Auch Krankenhäuser und angeschlossene Organisationen können das Netzwerk für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen.

Die Einsatzmöglichkeiten des Fotonetzwerkes sind nur durch die Fantasie begrenzt – daher bietet es sich für Krankenhäuser geradezu zur Selbstdarstellung an.
Alles was Krankenhausbetreiber bzw. die verantwortlichen Mitarbeiter brauchen ist etwas Kreativität und etwas Zeit für die Umsetzung.

Brauchen Sie als verantwortliche Person einige Ideen, um der Kreativität etwas auf die Sprünge zu helfen?

Schauen Sie sich diese sechs Pinterest-Ideen für Krankenhäuser und
Einrichtungen des Gesundheitswesens an und setzen Sie diese einfach um:

Die Gesundheit von Frauen!

Pinterest ist voll mit tollen Tipps zur Ernährung, Fitness und Gesundheit von Frauen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Ihren Vorstellungen entsprechenden im Netzwerk zu finden und repinnen Sie diese dann in Ihr eigenes Board “Frauengesundheit”.

Vergessen Sie auch nicht, Ihre eigenen Inhalte, wie z. B. Blog-Posts und Infografiken in dieses sicher informative Board zu pinnen bzw. per Upload zu integrieren.

Spezifische Sicherheits-Tipps!

Pinterest-User lieben Life-Style-Boards. Krankenhäuser können dies nutzen, um spezifische Tipps zu geben, die Life-Style und Gesundheitsvorsorge miteinander verbinden.

Erstellen Sie im Sommer doch z.B. ein Board, das Tipps zur Sicherheit im und am Wasser sowie zur Anwendung von Sonnenschutzmitteln gibt und über die Schlaganfallrisiken bei zu starker  Sonneneinwirkung informiert.

Sie werden bestimmt problemlos weitere medizinische Gebiete eruieren, deren Veröffentlichung durch Fotos Sinn macht und die Besucher dazu anregt, sich mit Ihren Informationen zu beschäftigen.

Gesundheitsbewusste Rezepte!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Museen

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-10

 

Das Pinterest-Universum


.

Pinterest ist in die Marketing-Bemühungen von Firmen und Organisation aus vielen Bereichen des Lebens und der Wirtschaft eingezogen. Die visuelle Ausrichtung von Pinterest ist eine geradezu geniale Möglichkeit für Museen, um sich auf optisch ansprechende Weise der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Ausstellungstücke in Museen sind nicht abstrakt. Sie können leicht fotografiert werden. Die Fotos werden mit Sicherheit das Interesse von mehr und mehr Personen zum realen Besuch des Museums erwecken.

Aber auch ein Museum sollte eine virtuelle Ausstellung seiner Dinge nicht dem Zufall überlassen. Hier sind einige erfolgreiche Erfahrungen von Museen, die in die eigene Planung eines virtuellen Auftrittes auf Pinterest einfließen sollten:

Präsentation der Ausstellungen!

Pinterest bietet ohne weiteres die Möglichkeit, die Ausstellungsstücke eines Museums in verschiedene themenbezogene Boards zu pinnen. Ein Museum wird daher sicher die Aufmerksamkeit und das Interesse des Publikums erlangen, das sich für bestimmte Genres interessiert. Das Stöbern innerhalb des Auftritts gibt den Besuchern dann die Möglichkeit, sich auch mit anderen Schwerpunkten des Museums zu beschäftigen. Als Ergebnis wird dem Pinterest-User durch diese virtuelle Ausstellung die Entscheidung leicht gemacht, das Museum auch persönlich zu besuchen.

Die Diskussion generieren!

Auf Pinterest können Sie auch den Pin kommentieren, dies gibt Museen eine interessante Möglichkeit, eine Diskussion zu starten. Sie können als Verantwortlicher den Beginn einer Diskussion dem Zufall überlassen oder Sie schreiben selbst einen Kommentar in den entsprechenden Bereich Ihrer Bilder und bringen die Diskussion so selbst in Gang. Testen Sie wie die Resonanz bei Ihren Besuchern ist und entwickeln Sie dann Ihr ganz persönliches Konzept für die Gestaltung eines Gesprächs mit interessierten Besuchern und Kollegen. Je mehr Standpunkte veröffentlicht werden, desto beliebter wird Ihr Auftritt.

Zusammenarbeit mit anderen Museen!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Schriftsteller

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-9

 

Das Pinterest-Universum


.

Pinterest hat sich im Jahre 2012 als das nächste “große Ding” im Internet etabliert. Firmen aus allen möglichen Branchen nutzen das Fotonetzwerk erfolgreich für ihre Marketing-Aktivitäten. So weit – so gut!  Aber wie können Schriftsteller und Freiberufler Pinterest nutzen?

Auch Schriftsteller müssen immer im Hinterkopf haben, dass Pinterest ein soziales Netzwerk ist und laute und marktschreierische Werbung für die eigenen Produkte und Dienstleistungen verpönt ist.
Stattdessen werden besser interessante Boards mit relevanten Informationen angelegt, die Leser und zukünftige Käufer anziehen, fesseln und zu regelmäßigen Followern machen.

Hier sind einige bewährte Tipps zur Nutzung von Pinterest durch interessierte Schriftsteller und Autoren:

Planen Sie Ihr Buch auf Pinterest!

Wenn Sie ein Buch schreiben, verwenden Sie doch einfach Pinterest für die Planung. Erstellen Sie ein Board für Charaktere, Orte und Handlungen. Pinnen Sie interessante Bilder als Inspiration für die unterschiedlichen Charaktere. Pinnen Sie Bilder von schönen und interessanten Orten – dies wird Ihnen die nötige Fantasie für die Ortsbeschreibungen im Buch vermitteln.

Für die Handlungen pinnen Sie Bilder von passenden Events. Werden Ihre Charaktere innerhalb der Handlung heiraten? Auf Pinterest finden Sie alles über Hochzeiten und Hochzeitsplanungen. Suchen Sie sich im fast unendlichen Angebot an Bildern und Fotos Inspirationen für Ihre Geschichte – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Tipp: Für diese Buchplanung eignen sich die geheimen Boards auf Pinterest bestens, mehr dazu im Kapitel 2.12.

Pinterest für die Buch-Promotion!

Pinnen Sie  Ihr Buch direkt in ein passendes Themen-Board. Darüber hinaus sollte Sie als Schriftsteller, wenn Sie über eine eigene Internetseite verfügen, dort Grafiken wie Cover, Inhaltsverzeichnis oder Kapitelbilder für Ihre Fans pinbar machen.  Auf diese Weise erstellen Sie automatische Backlinks zu Ihre Autoren- und/oder Verkaufsseite.

Pinterest für Ihr Branding!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Musiker

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-8

 

Das Pinterest-Universum


.

Pinterest ist ein sehr gutes Werkzeug im Marketing für Musiker und Bands. Hier trifft Kreativität auf Kreativität. Spannende Boards mit Themen rund um das Leben und die Leistung von Musikern sind gefragte Themen bei den Freunden des visuellen Marketings.

Aber wie vorgehen? Wie bewährte Ideen umsetzten und die eigene Popularität steigern sowie die Besucheranzahl auf Konzerten erhöhen?

Hier kommen einige Ideen, die helfen werden, sich als Musiker einen erfolgreichen Auftritt auf Pinterest zu erstellen und die Möglichkeiten der visuellen Kommunikation zu nutzen:

Nicht einen Auftritt erstellen und diesen dann vergessen!

Je interessanter und aktueller die Pins in den Boards von Musikern sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie durch Repin im Netzwerk verbreitet werden. Dies ist natürlich mit etwas Arbeit verbunden, denn es reicht nicht, einfach nur auf Pinterest zu sein, um aktive Follower zu bekommen und zu erhalten.

Wie man im Volksmund so schön sagt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Dies bedeutet, diejenigen, die frühzeitig auf Pinterest gefunden werden, erzielen die besten Resultate – also am besten sofort starten und regelmäßig aktualisieren und erweitern.

Wöchentlich updaten, besser häufiger!

Es ist nicht erfolgreich, nur dann neue Pins zu veröffentlichen, wenn besondere Ereignisse wie eine Tournee anstehen. Das Interesse der Fans an einem Auftritt auf Pinterest kann schnell abstürzen, wenn nichts passiert.

Wenn die Fantasie der Fans angeregt und das Gespräch aufrecht erhalten werden soll, muss regelmäßig, wenn möglich täglich, etwas Neues publiziert werden – dies ist nicht wesentlich anders als im eigenen Blog, auch dort reicht es nicht alle 3 Monate mal einen Artikel zu schreiben.

Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, täglich etwas im eigenen Pinterest-Auftritt zu veröffentlichen, sollte ein wöchentlicher Rhythmus als Alternative konsequent eingehalten werden.

Folgen Sie den “Early Adopter”!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für die Immobilien-Branche

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-7

 

Das Pinterest-Universum


.

Es wird oft darüber diskutiert, wie Pinterest im Modehandel, in der Tourismusbranche und in Kosmetiksalons vorteilhaft eingesetzt werden kann. In diesem Kapitel geht es aber um eine Branche, für die Pinterest aus meiner Sicht geradezu ideal zur Präsentation der eigenen Angebote ist – die Immobilien-Branche.

Zu Beginn noch einmal eine kurze Erklärung der wichtigsten Pinterest-Begriffe für Neulinge:

●    Pin – ein Foto das auf Pinterest gezeigt wird
●    Pinboard – ein Verzeichnis, in dem Pins gezeigt werden, meist organisiert nach bestimmten Themen
●    Repin – Übertragung eines Pins in den eigenen Pinterest‐Auftritt
●    Follower – eine Person, die einem oder allen Boards folgt

Lassen Sie uns nun einige Gedanken darüber machen, wie ein Immobilien-Unternehmen Pinterest zur Erreichung seiner Geschäftsziele nutzen kann und sollte:

Teilen Sie qualitativ hochwertige Bilder!

Dies ist der erste Punkt, den ich ansprechen möchte. Pinterest ist ein soziales Netzwerk, bei dem es um das Publizieren und Teilen von Bildern geht und hochwertige Fotos sind gerade in der Immobilien-Branche, in der es nicht nur um 3 Euro geht, geradezu Bedingung für den Erfolg.

Erstellen Sie die bestmöglichen Bilder von den Objekten, die Sie verkaufen oder vermieten  möchten und versehen Sie diese mit den richtigen SchlüsselWörter für die Suche.
Dies wird Ihnen die gewünschte Verbindung zwischen Ihrem Pinterest-Auftritt und Ihrer WEB-Seite schaffen.

Vergessen Sie nie, die richtigen Links zurück zu Ihrem eigentlichen Internet-Auftritt in jeden Pin, jedes Board und Ihr Pinterest-Profil zu integrieren.

Machen Sie Ihre Boards interessant!

Pinterest wächst so schnell, weil die Nutzer das gezeigt bekommen, was sie mögen und brauchen. Neben Essen und Trinken, touristischen Attraktionen und Wohnungseinrichtungen gehören auch und gerade Immobilien zu den bevorzugten Objekten des Interesses.

Zeigen Sie daher die Objekte, für deren Vermarktung Sie verantwortlich sind, ausführlich und von der besten Seite. Auf diese Weise regen Sie Ihre Besucher zu Repins an und sorgen für die virale Verbreitung Ihrer Wohn- und Gewerbeobjekte.

Präsentieren Sie Ihre Angebote!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen