Tag Archiv für soziale Medien

Das Pinterest-Universum – Infografiken – grundlegende Basis-Tipps

Das Pinterest-Universum – Kapitel 7-2

 

Das Pinterest-Universum


.

Zahlen lügen nicht. Das ist wahr. Aber die Präsentation von Zahlen kann wirklich langweilig sein. Wenn Sie eine Menge von Zahlen haben, sollten Sie versuchen, diese dem Publikum auf eine optisch ansprechende und interessante Art zu präsentieren, damit es sich mit ihnen identifizieren kann, sonst sind Zahlen kein wirklich gutes Mittel im Marketing.

Reine Zahlenkolonnen in Excel-Tabellen mögen auf Banker, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer eine gewisse Faszination ausüben, aber der erreichbare Personenkreis für diese Marketinginitiativen ist doch eher begrenzt.

Infografiken sind sehr “in” seit vieles visualisiert wird, aber was sind sie eigentlich und welche Strategie sollte angewendet werden?

Einfach ausgedrückt, sie sind eine Kombination von Informationen und Grafiken. Effektive Kommunikation ist der Schlüssel, wenn es mit einer Vielzahl von Informationen möglich werden soll, ein breiteres Publikum dafür zu begeistern. Ein ansprechendes Design ist entscheidend, um Leser zu gewinnen, aber das ist nicht alles.

Hier sind einige praktische Tipps für die erfolgreiche Nutzung von Infografiken!

Definieren Sie Ihre Ziele!

Die Vorgehensweise zur Erstellung von Infografiken ist nicht anders als beim Schreiben von redaktionellen Texten. Sie müssen sich zuerst selbst darüber klar werden, was der Sinn und Zweck Ihrer Informationen ist.

Werden die Informationen Ihre Leser einschüchtern oder verwirren? Begeistern sie? Erschrecken sie? Beeindrucken Sie sie? Lesen Sie mehr über den Inhalt, um herauszufinden, welche Stimmung die Infografik bei Ihrer Zielgruppe erweckt und ob sie wirklich interessant sind.

Ihre Grafiken, Ihre Statistiken und Ihr Fließtext werden das gewünschte Ergebnis nicht erreichen, wenn Sie diese Grundregel nicht beachten.

Ein gutes Beispiel für eine gelungene Infografik finden Sie unter der WEB-Adresse

http://www.cygnismedia.com/images/blog/infographics-example-1.jpg.

Der Zweck dieser Infografik ist es, über 10 Mythen zum Thema Grafikdesign aufzuklären. Sie wurde vor allem für Kunden und Design-Studenten entwickelt und sollte so einfach wie möglich, aber gleichzeitig optisch ansprechend, Informationen zu diesem Thema vermitteln. Sie schafft sofort die richtige Stimmung und Bereitschaft zur Informationsaufnahme.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


GRATIS-Kurs jetzt freischalten!

Das Pinterest-Universum – Infografiken – Marketing der besonderen Art

Das Pinterest-Universum – Kapitel 7-1

 

Das Pinterest-Universum


.

Infografiken sind ein großer Trend bei der Veröffentlichung von Informationen. Vor allem der Anstieg der Popularität von Seiten wie Pinterest, wo Visuals und Bilder von Statistiken gemeinsam genutzt werden, hat zu diesem Trend beigetragen.

Was sind Infografiken?

Infografiken sind die visuelle Darstellung von Daten in kleinen, relevanten und übersichtlich dargestellten Portionen von Informationen.

Aber Infografiken sind nicht nur nützlich, um sie zu konsumieren, sie sind auch nützlich, um für Ihr Unternehmen zu arbeiten.

Die Menschen wollen ihre Informationen immer schneller und Visuals wie Infografiken sind ein ausgezeichneter Weg, dies zu tun. Ihre auffällige Attraktivität erzielt mehr Aufmerksamkeit als ein durchschnittlicher Text im Blog. Interessante Fakten werden in einer übersichtlichen Art präsentiert.

Wie erstellen Sie eine Infografik?

●    Denken Sie an eine gute Idee oder etwas Relevantes zu dem, über das man oft schreibt. Ermitteln Sie einige faszinierende Fakten und Statistiken passend zum Thema. Entwickeln Sie Argumente, die solide und relevant sind. Machen Sie Schlussfolgerungen.

●    Ermitteln Sie das beste und relevanteste Format, um Ihre Daten zu übermitteln. Infografiken kommen in vielen verschiedenen Formaten zum Einsatz, ganz so, wie Sie Ihre Statistiken zeigen möchten – es können Zeitleisten, Flussdiagramme, kommentierte Karten, Grafiken, Diagramme, Größe / Wert-Vergleiche und vieles mehr  sein.

●    Das Ziel ist es, schnell die wichtigsten Punkte hinter komplexen Daten zu vermitteln. Aber halten Sie es einfach. Integrieren Sie nicht zu viel in ein Bild.

●    Entscheiden Sie sich für ein relevantes und attraktives Farbschema. Denken Sie über Ihr eigenes Branding nach. Halten Sie es konsequent durch, Ihren eigenen Look and Feel zu zeigen oder, wenn Sie z.B. eine Infografik über Facebook erstellen, berücksichtigen Sie das Farbschema des Themas.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Ninja Pinner – die Geheimwaffe zum Gefolgschaftsaufbau

Das Pinterest-Universum – Kapitel 5-16

 

Das Pinterest-Universum


.

Vielleicht gehören Sie zu den Social-Media-Nutzern, die Twitter im Marketing-Mix einsetzen. Evtl. kennen und nutzen Sie TweetAdder zur Pflege der Follower und wünschen sich, dass es ein ähnliches Tool auch für Pinterest gibt.

Keine Sorge, das Pinterest-Universum ist groß und es gibt auch dieses Werkzeug – Ninja Pinner.

In diesem Kapitel stelle ich Ihnen Ninja Pinner (http://ninjapinner.com/), das Tool, das für Sie automatisiert, vor.
Das macht Ninja Pinner:

●    Automatisches Folgen von Usern auf Pinterest, wodurch Ihre Gefolgschaft schnell wächst!
●    Automatisches Endfolgen von Usern, die Ihnen nicht zurück folgen!
●    Automatisches Repinnen!
●    Enthält die Repin-RL Swap-Funktion, die es Ihnen ermöglicht, die Links in den repinnten Bildern durch Ihre eigenen Links, z.B. zu Ihrem Shop, zu ersetzen!
●    Automatisches Kommentieren auf den Pins anderer Pinterest-User!
●    Nutzung von unterschiedlichen Kommentaren, die Sie in einer Liste hinterlegt haben. Sie können so viele Kommentarvorlagen hinterlegen wie Sie möchten!
●    Überspringen des Kommentierens für eine von Ihnen vorgegebene Anzahl von Tagen bei Benutzern, deren Pins bereits kommentiert wurden.
Das macht Ninja Pinner nicht:

●    Automatisches Pinnen. Das Einstellen der Pins in Ihren Account müssen Sie selbst erledigen, insbesondere die Eingabe der richtigen Schlüsselwörter. Sie können aber das Tool Pingraphy (siehe Kapitel 5-9) nutzen!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Instagram für Unternehmen

Das Pinterest-Universum – Kapitel 6-20

 

Das Pinterest-Universum


.

Instagram ist eine Plattform, über die man auf Grund der Nutzerzahlen und der Reichweite ein eigenes Buch schreiben könnte. In diesem Kapitel geht es aber nur um die Nutzung von Instagram als Marketing-Werkzeug für Unternehmen.

Instagram ist seit 2012 ein Teil von Facebook und mit über 100 Millionen Nutzern die beliebteste Foto-Sharing-App, die aus normalen Handy-Nutzern kreative Amateurfotografen gemacht hat.

Durch die breite Akzeptanz ist Instagram ein Marketing-Tool, dessen wertvolle Bedeutung viele Unternehmen noch immer ignorieren.

Die Inhalte, die Instagram-Benutzer generieren und konsumieren, können innovative Unternehmen und E-Commerce-Sites eine Möglichkeit geben, um die Macht des Foto-Sharing zu nutzen und so Kundenbeziehungen zu vertiefen und Interessenten in Kunden zu verwandeln.

Zum Abschluss des Teils 6 dieses Buches gebe ich nun einige Tipps, um Marketing-Erfolge in diesem mit über 100 Millionen Nutzern recht großen Netzwerk zu erzielen:

Erstellen Sie Ihr Konto und entwickeln Sie einen Plan!

Bilder sind ein guter Weg, um mit Ihren Kunden zu kommunizieren, und das macht Instagram zu einem großen Vertriebskanal für Ihre visuell ansprechenden Inhalte.

Wann immer Sie neue Produkte vorstellen oder eine Veranstaltung bekannt machen, kann ein einzelnes Foto effektiver kommunizieren als die längste Pressemitteilung.

Aber wie bei anderen Formen der Content-Vermarktung auch sollten Sie Ihre Aktivitäten nicht auf diese Ereignisse beschränken. Erstellen Sie einen  redaktionellen Kalender und definieren Sie, welche Art von Inhalten Sie wann erstellen und veröffentlichen.

Um Ihnen den Start zu erleichtern sind hier sind einige Themen, die Sie verwenden können, um Ihre erste Content-Strategie definieren:

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Instagram – der Überblick

Das Pinterest-Universum – Kapitel 6-19

 

Das Pinterest-Universum


.

In diesem Buch, besonders im Teil 6, wurde die Foto-Sharing-App Instagram bereits mehrfach erwähnt. Das Kapitel 4-6 vergleicht Instagram mit Pinterest. Jetzt ist es an der Zeit, diese App und ihre Handhabung (unter Android) einmal näher vorzustellen.

Eine der beliebtesten Kamera-und Foto-Sharing-Apps für Android ist Instagram – sie wurde mehr als eine Million Mal in weniger als einem Tag heruntergeladen, als sie im April 2012 für Android zur Verfügung gestellt wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es Instagram nur exklusiv für die iOS-Geräte von Apple.

Instagram ist einfach zu bedienen und zu konfigurieren, aber es gibt noch immer manchen Benutzer, der sich wundert, wie die App funktioniert und was sie bieten kann.

In dieser Anleitung erhalten Sie die Erklärungen, wie Instagram unter Android funktioniert. Instagram ist sehr einfach einzurichten und macht dem Benutzer schon nach kurzer Zeit viel Freude.

Der Start!

Falls Sie die App noch nicht installiert haben, können Sie sie kostenlos aus dem Google Play Store herunter laden – das geht recht schnell.
Nach dem Download und der Installation müssen Sie, falls Sie dies nicht bereits auf einem anderen Gerät getan haben, auf Instagram ein Benutzerkonto einrichten.
Dafür sind folgende Schritte erforderlich:

●    Starten Sie Instagram auf Ihrem Smartphone oder Tablett.
●    Auf der Startseite wählen Sie “Registrieren” aus.
●    Bestimmen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort. Dies werden Ihre Login-Daten für Ihre zukünftigen Anmeldungen auf Instagram. Sie können auch ein Anzeige-Bild auswählen.
●    Geben Sie Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse ein, um Ihr Profil zu vervollständigen. Sie können den Instagram-Account natürlich auch mit Ihrem Facebook-Accout verbinden und die dort hinterlegten Daten übernehmen. Da Instagram seit 2012 zu Facebook gehört, bietet sich dieser Weg an.
●    Tippen Sie dann auf die Schaltfläche “Registrieren”, um Ihr Konto zu erstellen.
●    Auf der nächsten Seite können Sie wählen, ob Sie nach Instagram-Accounts Ihrer Facebook-Freunde suchen möchten. Sie können diesen Schritt aber auch überspringen und später manuell nach Accounts Ihrer Facebook-Freunde suchen und sich mit ihnen verbinden.
●    Im nächsten Schritt schlägt Ihnen Instagram Nutzer vor, denen Sie folgen können. Tippen Sie, wenn Sie das wollen, einfach auf die “Follow”-Schaltfläche und schon sind Sie mit den entsprechenden Instagram-Nutzern verbunden. Sie können auch an dieser Stelle den Schritt überspringen und zu einem späteren Zeitpunkt nach Instagram-Mitgliedern, denen Sie folgen möchten, suchen. Wie sie es von anderen Netzwerken her sicher kennen, werden Ihnen die Veröffentlichungen der Personen, denen Sie folgen, in Ihrem News-Stream angezeigt.
●    Tippen Sie auf “Fertig” (Done), um die Einrichtung Ihres Kontos abzuschließen.

Geschafft, Sie haben nun ein Instagram-Konto! Sie werden jetzt zum Startbildschirm geleitet und sehen den News-Stream, in dem die Bilder der Personen, denen Sie folgen, sowie Ihre eigenen Veröffentlichungen zukünftig angezeigt werden.

Die Buttons des Hauptbildschirmes!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – pSocial – das Foto-Netzwerk mit Score-Card

Das Pinterest-Universum – Kapitel 6-18

 

Das Pinterest-Universum


.

Indien ist ein Land, dessen Bevölkerung sich gerne und aktiv in den sozialen Medien engagiert, dem ein bedeutendes eigenes soziales Netzwerk aber bislang fehlte. Mit mehr als 63 Millionen monatlich aktiven Nutzern war Facebook bislang das Netzwerk, auf dem sich alles abspielte.

Aber die Menschen sind im Allgemeinen auf Facebook, weil ihre Freunde dort sind und nicht, weil sie dort Informationen und Anregungen zu ihren persönlichen Interessen finden. Es haben sich in der letzten Zeit jedoch sowohl auf lokaler als auf internationaler Ebene Netzwerke entwickelt, bei denen die Interessen der Benutzer im Vordergrund stehen sollen.

pSocial ist ein neues soziales Netzwerk, das auf den Interessen der Nutzer basiert. Dieses indische Netzwerk ist in Mumbai basiert.

Wie funktioniert pSocial?

Das Netzwerk bietet einen Twitter- und einen Google-Login an, um ein Konto auf der Plattform zu erstellen. Auch die Anmeldung per E-Mail-Adresse und Passwort ist möglich. Eine Anmeldung über Facebook ist Stand April 2013 nicht möglich.

Sobald das Konto erstellt worden ist, stellt die Plattform dem neuen Nutzer eine Auswahlliste mit Interessen zur Verfügung. Es können maximal 10 Interessensgebiete ausgewählt werden.

Abhängig von der Wahl von Interessen fügt die Plattform Benutzer mit den gleichen Interessen dem persönlichen Netzwerk hinzu. Man kann diesen Personen wieder endfolgen, aber es wäre sinnvoller, wenn die Benutzer nicht standardmäßig hinzugefügt würden.

Die Plattform vergibt “pSos”-Punkte, je nach der Anzahl der Freunde, die man selbst auf die Plattform eingeladen hat.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Springpad – das Foto-Netzwerk mit Alarmfunktion

Das Pinterest-Universum – Kapitel 6-17

 

Das Pinterest-Universum


.

In den letzen 2 Jahren hat sich auch Springpad in Richtung Pinterest, zumindest was den optischen Eindruck betrifft, entwickelt – dies ist nicht unbedingt schlecht oder nachteilig. Die visuelle Gestaltung und Organisation sind besser geworden, aber bei weitem noch nicht perfekt. Die allgemeine Nutzerfreundlichkeit und Navigation bleiben zwei große Schwächen von Springpad, an denen noch gearbeitet werden muss.

Ein Teil diese Aussage hat mit dem Inhalt, der auf jeder Seite ist, zu tun. Pinterest hat einfach einen breiteren, ständig wachsenden Katalog, aber dafür funktioniert Springpad viel besser im persönlichen oder privaten Einsatz. Wenn Sie virtuelle Merklisten für eigene Notizen und Ideen erstellen und diese nicht unbedingt mit der Welt teilen wollen, sind Sie mit Springpad besser bedient.

Was ist Springpad eigentlich?

Wenn Sie das Konzept von Pinterest mögen, aber mehr machen wollen als Bilder von Artikeln, die Sie vielleicht kaufen möchten, zu sammeln, dann ist Springpad sicher eine nähere Betrachtung wert. Diese Web-App ist nicht annähernd so sozial wie Pinterest und möglicherweise auch nicht so gut gestaltet. Aber sie bietet eine Online-Collage-Herstellung-Erfahrung, die weit über das, was Pinterest bietet, für persönliche Zwecke hinaus geht.

Betrachten Sie Springpad als ein erweitertes Pinterest, aber mit weniger sozialer Aktivität und Sie sehen Springpad richtig.

Registrierung und Einrichtung!

Jeder kann sich auf Springpad durch die Eingabe einer E-Mail-Adresse und eines Passwortes anmelden und einen Account eröffnen. Sie haben die Möglichkeit, zusätzliche Informationen wie Ihren vollständigen Namen, Ihre Postleitzahl einzufügen, ein Foto zu integrieren sowie den Account mit Twitter, Facebook, Yahoo! und Google Mail-Konten zu verbinden.
Springpad hat einige Sharing- und Social-Features in die Website eingebunden. Diese sind aber nicht annähernd so verlockend wie die von Pinterest, denn die Boards auf Springpad sind standardmäßig privat, daher gibt es weniger zu sehen. Auf Pinterest sind die Boards ja wie bekannt standartmäßig öffentlich und private Boards müssen gezielt erstellt werden.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Juxtapost – das Foto-Netzwerk mit Excel-Export

Das Pinterest-Universum – Kapitel 6-16

 

Das Pinterest-Universum


.

Juxtapost ist auch ein Netzwerk, um dabei zu helfen, sich an all die erstaunlichen Dinge, die Sie sehen, während Sie im Internet surfen, zu erinnern. Ob Planung einer Hochzeit oder die Ideenfindung zur Möblierung eines Zimmers, es gibt kaum einen Bereich im Leben, für den die Menschen heute das Internet nicht nutzen.

Doch mit all seinen unendlichen Möglichkeiten hat die Verwaltung dessen, was gefunden wurde, zu einem gewaltigen Unterfangen entwickelt. Seit Jahren werden im Browser Lesezeichen eingesetzt oder der erfahrene Internet-Surfer nutzt Angebote wie Delicious oder Mister Wong. Dies ist jedoch ein relativ ineffektiver Weg, wenn es darum geht, mehr als nur ein paar Seiten zu verwalten.

Dies ist der Punkt, auf dem Juxtapost mit seinem Service aufsetzt. Das Ziel von Juxtapost ist es, den Benutzern einfach zu bedienende Werkzeuge an die Hand zu geben, um über die gefundenen und nach Juxtapost eingestellten Fotos die einmal für interessant befundenen WEB-Seiten wieder zu finden, auch dann, wenn die eigene Sammlung aus Hunderten von Inhalten besteht.

Der soziale Aspekt von Juxtapost ist genauso einfach. Die Mitglieder sehen die Veröffentlichungen anderer Mitglieder, können sie kommentieren, “liken” und in ihre eigenen Boards übernehmen.

Die Macht der sozialen Entdeckung wird deutlicher, wenn man den Menschen / Freunden mit ähnlichem Stil oder Geschmack zu folgen beginnt, es ist wie das Surfen im Web mit all Ihren Freunden.

Am Ende drehen sich die Bemühungen der Juxtapost-Betreiber darum, sicher zu stellen, dass die Benutzer dieser Entdeckungsplattform das finden, was sie erwarten. Nach eigenen Angaben haben die Entwickler viel Zeit damit verbracht, eine Benutzersteuerung zu entwickeln, die reich an Möglichkeiten und gleichzeitig einfach zu bedienen ist.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Yumpu – die PDF-Datei als Kundenmagazin

Das Pinterest-Universum – Kapitel 6-15

 

Das Pinterest-Universum


.

Ein Online-Kundenmagazin, in das auch Video- und Audiodateien eingebunden werden können, stellt die eigene Reputation bei Kunden und Interessenten auf eine höhere Ebene.

Im Kapitel 6-6 habe ich die App Flipboard vorgestellt, mit der genau dies möglich ist, allerdings Stand April 2013 nur mit den iOS-Geräten iPod touch, iPhone und iPad.
Für alle, die nicht über ein iOS-Gerät verfügen oder damit nicht arbeiten wollen, gibt es eine Alternative: Yumpu.com.

Yumpu.com ist ein kostenloser ePaper-Publishing-Web-Service, der jedes PDF-Dokument in ein Online-Magazin verwandelt, das sehr benutzerfreundlich zu lesen und durchzublättern ist. Yumpu wird von der schweizer Firma © [i]-magazine AG betrieben.

Yumpu ist ein All-in-one-Service, der nicht nur das Hochladen von Dateien und die Konvertierung in ein Online-Magazin anbietet, sondern auch die Speicherung in einer eigenen Magazin-Bibliothek. Alle konvertierten Zeitschriften werden in der Cloud gespeichert und es kann über das Internet auf sie zugegriffen werden.
Nach der Konvertierung können die Magazine online gelesen und durchgeblättert werden, als ob Sie durch ein gedrucktes Magazin gehen. Es ist noch schöner und angenehmer, wenn die Magazine mit einem Touch-powered Tablett oder Laptop angesprochen werden.

So geht es!

Um den Service nutzen zu können müssen Sie ein Konto auf der Website einrichten. Natürlich ist die Registrierung absolut kostenlos und mit keinen verdeckten Kosten versehen. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Aktivierungslink. Sobald Ihr Accout registriert und aktiviert ist, können Sie Ihr erstes Online-Magazin erstellen, indem Sie Ihr erstes PDF-Dokument, das Sie auf Ihrem Computer gespeichert haben, uploaden.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Luvocracy – das Foto-Netzwerk mit Mundpropaganda

Das Pinterest-Universum – Kapitel 6-14

 

Das Pinterest-Universum


.

Wenn Sie die ersten 13 Kapitel im Teil 6 des Buches durchgearbeitet haben, dann schwirrt Ihnen wahrscheinlich der Kopf von den vielen neuen Informationen. Aber, es tut mir leid, wir sind noch nicht am Ende, denn das Pinterest-Universum mit allen seinen Schattierungen und Mitspielern ist einfach zu groß und zu interessant.

Also, Kopf hoch, Augen zu und durch – hier kommt das nächste Netzwerk – Luvocracy.

Die Menschen strömen zu Pinterest, um zu sammeln und zu verfolgen, Inspirationen über Rezepte zu finden, Destinationen zu besuchen oder über die neuen Trends in der Mode informiert zu werden.

Aber es gibt auch ein viel versprechendes neues soziales Netzwerk mit einem ähnlichen Modell, das aber weniger auf das Träumen und mehr auf das Shopping konzentriert ist. Das in San Francisco ansässige Startup Luvocracy, das im Herbst 2012 leise startete, basiert auf demKonzept, dass wir Produkte eher und häufiger kaufen, wenn sie von Anderen, denen wir vertrauen, empfohlen worden sind.

Lt. der Agentur Nielsen vertrauen 92% der Menschen der Mundpropaganda durch Freunde, Bekannte, Familienmitgliedern und Arbeitskollegen mehr als jeder noch so gut gemeinten Werbung der Unternehmen. Dies zu verinnerlichen ist für Sie als Marketing-Verantwortlichen sicher eine gute Strategie, um die Kunden und Interessen zu “umarmen” und wo das Konzept von Luvocracy beginnt.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen