Tag Archiv für soziale Medien

Das Pinterest-Universum – Vergleich Pinterest und Twitter

Das Pinterest-Universum – Kapitel 4-1

 

Das Pinterest-Universum


.

Das Social-Media-Publikum ist geradezu besessen von Pinterest. Die Vermarkter und Marketingverantwortlichen sind jetzt gezwungen, die Effektivität zu prüfen und mit etablierten Netzen wie Twitter zu vergleichen. Sie müssen Strategien zur Einbindung von Pinterest in den firmeneigenen Marketing-Mix entwickeln.

Es ist eine gründliche Ausbildung erforderlich, um dieses Netzwerk so zu nutzen, dass es die anderen Marketing-Werkzeuge optimal ergänzt und unterstützt.
Pinterest und/oder Twitter: Eine Analyse

Schon 2012 haben einige wichtige Marketer festgestellt, dass Pinterest in absehbarer Zeit an Twitter vorbei ziehen und sich dann zu einem würdigen Konkurrenten für Facebook entwickeln könnte.

Social-Media-Seiten wie Twitter sind dafür bekannt, dass sie Traffic generieren und
Nachrichten verbreiten. Über sie werden Beiträge zu Diskusionen geleistet und Informationen über Unternehmen und Produkte veröffentlicht.

Dies führt zu erhöhtem Traffic und zu sozialer Interaktion, führt aber nicht unbedingt auch zu direkten Verkäufen und Umsätzen.

Aber genau das ist das Gebiet, in dem Pinterest dabei ist, die Führung zu übernehmen. Twitter ist in erster Linie durch das Gespräch getrieben, während es bei Pinterest darum geht, neue Entdeckungen zu machen.

Bei Pinterest dreht sich alles darum, neue Eindrücke sowie Produkte zu entdecken und Vorlieben zu teilen. Dies soll letztendlich zum Verkauf führen bzw. neue
Einkaufsmöglichkeiten erschließen.

Wenn z.B. jemand das, was gefällt, im Lieblings-Shop findet und ein Foto auf dem eigenen Board veröffentlicht, dann stehen die Chancen wirklich nicht schlecht, dass dies von vielen weiteren Personen gesehen wird und so zu neuen Käufen führt.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


GRATIS-Kurs jetzt freischalten!

Das Pinterest-Universum – Pinterest für den Einzelhandel

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-20

 

Das Pinterest-Universum


.

Möchten Sie als Einzelhändler Ihren Internet-Auftritt pinbar machen und auf den Zug “Pinterest-Marketing” aufspringen? Möchten Sie das Rad nicht erneut erfinden und Fehler, die andere Einzelhändler gemacht haben, vermeiden?

Dann erhalten Sie jetzt als Wegweiser einige Tipps, die auf der Auswertung “Pinsights in 2Q2012″ aus den USA basieren. Dieser Wegweiser wird helfen, mit Ihrem eigenen Marketing unter Berücksichtigung der Erfahrungen anderer Einzelhändler von Beginn an erfolgreich zu sein.

Bauen Sie sich Ihre Pinterest-Basis auf!

Wie auf anderen Social-Media-Plattformen müssen Sie sich auch auf Pinterest Ihre Gefolgschaft aufbauen.

Um dieses Ziel zu erreichen müssen Sie alle Kommunikationsmöglichkeiten nutzen, um darüber zu informieren, dass Sie jetzt auch auf Pinterest sind. Lassen Sie die Menschen wissen, dass Sie auf Pinterest aktiv sind und überzeugen Sie sie davon, dass es vorteilhaft ist, Ihnen auf Pinterest zu folgen. Erweitern Sie daher Ihre Internetseite und Ihren Blog um “PinIt”- und “FollowMe”-Buttons. Und halten Sie von Beginn an die geschriebenen und ungeschriebenen Regeln auf Pinterest ein (mehr dazu im Kapitel 2-6).

Erstellen und kuratieren Sie wertvolle Inhalte!

Auf Pinterest dreht sich alles um Inhalte, nicht um Kommunikation. Als Ergebnis dieses Konzeptes müssen Sie als Einzelhändler nicht unbedingt den Personen, die Ihnen folgen, auch zurück folgen, wie es z.B. auf Twitter üblich ist.

Erkennen Sie die Wünsche Ihrer Zielgruppe, um sicher zu stellen, dass Sie über die richtigen Medien verfügen, die Ihre Zielgruppe interessiert und für die sie sich engagiert. Um dies zu erreichen ist es nützlich, eine virtuelle Persönlichkeit zu entwickeln, die sich auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe konzentriert.

Konzentrieren Sie Ihre Bemühungen!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für B2B-Unternehmen

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-19

 

Das Pinterest-Universum


.

Viele auf Verbraucher ausgerichtete Unternehmen (B2C) haben bereits große Marketingerfolge mit Pinterest erzielt. Eine Studie der amerikanischen Agentur Steelhouse aus dem Jahre 2012 zeigt, dass “Pinterest-Benutzer fast doppelt so wahrscheinlich wie Facebook-Nutzer kaufen”.

Allerdings fragen sich viele B2B Unternehmen noch immer, wie auch sie Pinterest in ihren Marketing-Mix integrieren können.

Ich will mich hier jetzt nicht mit langen Vorbemerkungen aufhalten, daher stelle ich Ihnen in diesem Kapitel 7 Tipps vor, die sich im Marketing von B2B-Unternehmen auf Pinterest bereits bewährt haben:

Verwenden Sie Infografiken!

Das Veröffentlichen von attraktiven Infografiken auf Ihrem Firmen-Blog ist ein guter Weg, um Ihre B2B-Angebote auch auf Pinterest bei Ihrer Zielgruppe bekannter zu machen. Eine gut gestaltete Infografik mit hilfreichen Informationen wird viele Pins und Repins erhalten.

Mehr Informationen zu Infografiken und den Tools, mit denen diese erstellt werden können, finden Sie im Teil 7 des Buches.

Verwenden Sie E-Books, Ratgeber und White Papers!

Mit Bildern über E-Books, Leitfäden, White Papers und anderen hilfreichen Dokumenten schlagen Sie einen guten Weg ein, um Ihr Unternehmen auf Pinterest zu promoten. Viele Menschen wollen Ihre informativen Dokumente herunterladen, vor allem, wenn Sie einen beliebten Blog mit qualitativ hochwertigen Inhalten haben.
Damit diese auf Pinterest besser eingestellt werden können, sollten Sie attraktive Cover-Bilder integrieren und diese Ihren E-Books, Leitfäden/Ratgebern und White Papers hinzufügen.

Veröffentlichen Sie ein Cover-Bild Ihres Dokuments auf der Dokumentenseite Ihres Blogs oder Ihrer Internet-Seite. Stellen Sie dann sicher, dass Ihre Besucher durch Eingabe ihrer E-Mail-Adresse in ein Opt-In-Formular Zugriff auf diese Dokumente haben. Diese Vorgehensweise hilft Ihnen nicht nur bei der Einstellung von ansprechenden Bildern auf Pinterest, sondern vergrößert zusätzlich Ihre E-Mail-Liste für Ihr Newsletter-Marketing.

Wenn Ihr Dokument hilfreich für Ihre Zielgruppe ist und ein attraktives Bild hat, werden Ihre Leser sie nach Pinterest in ihren eigenen Account übernehmen wollen und so für Repins sorgen. Denken Sie daher immer daran, den “PinIt”-Button in der Nähe Ihrer Bilder zu platzieren.

Zeigen Sie Ihr soziales Engagement!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Event-Veranstalter

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-18

 

Das Pinterest-Universum


.

Pinterest bietet Event-Veranstaltern die richtige Plattform für visuelles Marketing per Foto und Video. Die Menschen lieben es, Gesichter und Personen auf Veranstaltungen zu sehen und neigen auch schnell dazu, diese mit Freunden und Bekannten per Repin zu teilen.

Fotos vom selbst veranstalteten und organisierten Events sind schnell gemacht. Die Bearbeitung und der Upload von Bildern mit fröhlichen Event-Teilnehmern ist auch kein Hexenwerk. Man kann im Grundsatz als Event-Veranstalter mit Pinterest mehr als zufrieden sein.

Doch bei Event-Veranstaltern mag ein Punkt mehr ins Gewicht fallen als bei anderen Branchen, die sich mit dem visuellen Marketing in der Öffentlichkeit präsentieren: das Recht am eigenen Bild. Die Rechtslage in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien ist so, dass Fotos mit abgebildeten Personen, soweit diese nicht nur Randerscheinungen wie z.B. Betrachter des Eiffelturmes und der Turm das Ziel des Fotos ist, ohne deren Einwilligung nicht veröffentlicht werden dürfen.

Veranstalter und von Ihnen beauftragte Personen sollten also in jedem Falle die Einwilligung, möglichst schriftlich, der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung auf Pinterest und anderen Medien wie Facebook einholen. Im Zweifel ist es besser, einen spezialisierten Anwalt vor der Veröffentlichung von Event-Fotos einzubeziehen als im Nachhinein mit juristischen Problemen kämpfen zu müssen.

Doch von diesem Punkt sollten sich Event-Veranstalter nicht abschrecken lassen und Pinterest als großartiges Marketing-Instrument unter Berücksichtigung der vorgegebenen Spielregeln erfolgreich nutzen. Hier sind einige Anregungen:

Präsentationsfolien von Seminaren!

Auch Seminare gehören zu den Veranstaltungen. Oft werden Vorträge hochkarätiger Referenten mit PowerPoint-Präsentationen unterstrichen. Die Veröffentlichung des Präsentationsdeckblattes und von besonders eindrucksvollen Folien ist ein erfolgreicher Weg, um die Vermarktung von Seminaren auf Pinterest zu fördern und Interessenten für das eigene Event-Angebot zu finden.

Veröffentlichen Sie nach Möglichkeit auch eindrucksvolle Präsentationen, die sich auf Ihre Veranstaltung beziehen, auf SlideShare (www.slideshare.net).

Konstant über das Jahr veröffentlichen!
Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Kirchen

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-17

 

Das Pinterest-Universum


.

“Pinterest wird die Kirchen dazu zwingen, sich intensiver mit Design zu beschäftigen, denn Pinterest ist eine visuelle Plattform. Um aufzufallen, muss man große Fotografie und Kunst haben. Kirchen, die an Zugkraft gewinnen wollen, sollten damit beginnen, Design als einen bedeutenden Teil ihrer Content-Strategie zu betrachten, so dass ihre Bilder das Herz der Kirche darstellen können.” Diese Sätze stammen von Jake Johnson in seiner Eigenschaft als Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Mars-Hill-Gemeinde in Seattle, USA.

Mit diesen Worten wird der Nagel auf den Kopf getroffen, denn längst haben die sozialen Medien und damit auch Pinterest Einzug in die religiösen Organisationen gehalten.

Da es für die Verantwortlichen der Kirchengemeinden nicht die wichtigste Aufgabe ist, Konzepte für die Öffentlichkeitsarbeit auf Pinterest zu entwickeln, sind hier einige Vorschläge, die den Einstieg in die visuelle Veröffentlichung von für die Gemeinde relevanten Inhalten erleichtern:

Bilder von der Kirche, von Events und Mitgliedern der Gemeinde!

Auf Pinterest dreht sich alles um Bilder und visuelle Reize. Bilder, Fotos und Videos, die vielleicht bereits auf Facebook oder der eigenen Internetseite veröffentlicht wurden, sollten ihren Weg auch auf die Plattform Pinterest finden und die Basis für einen Dialog zwischen der Gemeinde und interessierten Besuchern sein. Erstellen Sie separate Boards für Events wie jährliche Veranstaltungen, Bibelschule, Altenklub, Jugendaktionen und soziales Engagement. Bitten Sie die Gemeindemitglieder darum, auch ihre privaten Fotos zur Verfügung zu stellen und steigern sie so das Interesse durch mehr Abwechslung.

Bilder Ihrer Gottesdienste!

Da Webseiten mehr auf Text als auf Bildern basieren, ist Pinterest ein großartiger Ort, um die “Stimmung” des Gottesdienstes zu vermitteln. Engagieren Sie einen Fotografen, dies kann ruhig ein ambitionierter Hobby-Fotograf aus der Gemeinde sein, und lassen Sie ihn Bilder von den Teilnehmern, dem predigenden Geistlichen und des evtl. vorhandenen Chores oder der Musikgruppe machen. Scheuen Sie auch nicht davor zurück, Nahaufnahmen von besonderen Kunstgegenständen, künstlerischen Aspekten des Gebäudes oder anderen interessanten Elementen zu machen.

Bilder, die Ihre aktuelle Predigtreihe begleiten!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Rekruter

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-16

 

Das Pinterest-Universum


.

Jeder Jobkandidat sucht nach Wegen, um sich selbst bei Rekrutern ins Gespräch zu bringen. Umgekehrt sind Rekruter auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Und es gibt in der modernen Welt nicht nur einen Weg, um das Ziel zu erreichen.

Unternehmen und Rekruter möchten aus der Vielzahl der möglichen Kandidaten die heraus finden, die die beste Qualifikation für eine angebotene Position haben. Die Nutzung der sozialen Medien macht die Suche nach der geeigneten Person einfacher als erwartet.

Während LinkedIn, Facebook und im deutschsprachigen Raum XING bereits intensiver genutzt werden, sollten die Möglichkeiten, die Pinterest bietet, nicht übersehen werden.

Hier sind einige Vorschläge, die sich in der Praxis bereits bewährt haben, wie Rekruter Pinterest als Werkzeug für ihre Arbeit nutzen können:

Wenn Sie nicht die Zeit haben, selbst nach den besten Bewerbern zu suchen, dann sorgen Sie dafür, dass Ihre Angebote vom gewünschten Personenkreis gefunden werden. Angebote auf Pinterest interessant zu machen bedeutet, aussagekräftige Bilder von z.B. dem sozialen Engagement, der positiven Erwähnungen der Unternehmen und der genialen Firmenveranstaltungen im richtigen Board auf Pinterest zu zeigen und mit den passenden Beschreibungen zu versehen.

Sie können Bilder von Karriereprogrammen oder Mitgliedschaften in Freizeitangeboten wie Fitnessstudios und ähnlichen Benefits zeigen. Es ist auch sinnvoll, Grundlagen wie die Arbeitsumgebung und andere Vergünstigungen zu präsentieren, die für qualifizierte Bewerber den Sinn einer Beschäftigung gerade in diesem Unternehmen im richtigen Licht zeigen – die Möglichkeiten und Themen sind fast unbegrenzt.

Stellen Sie eindrucksvoll die Firmenkultur auf dem Pinterest-Account vor. Die Firmenkultur hat einen großen Einfluss auf das Interesse der gut ausgebildeten und technologieaffinen “Generation Y”. Die hierzu erstellten Boards zeigen soziales Engagement, Firmen-Events und was das Leben am Arbeitsplatz ausmacht und wie es aussieht.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Sozialwissenschaftler

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-15

 

Das Pinterest-Universum


.

Es scheint so, dass bislang nur einige Geistes- und Sozialwissenschaftler Pinterest verwenden oder auch nur davon gehört haben. Doch bei näherem Hinsehen und genauerer Prüfung der Kapazitäten und Möglichkeiten des Netzwerkes wird dieser Personenkreis doch erkennen, dass Pinterest ein sehr nützliches Werkzeug für die soziologische Forschung und Lehre sein kann.

Auf Grund seiner Betonung des Visuellen ist das Netzwerk sehr relevant für die Zwecke des Kuratierens und Anzeigens von Bildern, die sich auf den Gegenstand der Forschung und Lehre beziehen.

Pinterest-Boards können aus meiner Sicht von Soziologen für folgende Zwecke verwendet werden:

Um Bilder, die zu dem Thema eines Buches oder Forschungs-Artikels, die veröffentlicht wurden,  anzuzeigen. Der integrierte Link führt zur passenden WEB-Seite, so dass interessierte Betrachter einen einfachen Weg haben, um ihr Wissen über das Thema zu vertiefen. Die Kommentar-Box ermöglicht es den Besuchern des Pinterest-Auftritts, zu den aufgeführten Informationen ihre Meinung zu äußern und eine Art Gespräch in die Wege zu leiten. Dies könnte die Basis für eine zukünftige Diskussion sein.

Um Infografiken anzuzeigen: Daten wie Grafiken, Tabellen-, Sozial-Karten, Flow-Charts und Zahlen können auf ansprechende und kurzweilige Art zu den verschiedensten Sachverhalten veröffentlicht werden.

Als zentraler Ort für Bilder, die verwendet werden können, um Teil der Dokumentation eines abgeschlossenen, laufenden oder geplanten Forschungsprojektes zu sein.

Um die Titelbilder von Büchern und Artikeln, die Sie oder Kollegen zu einem bestimmten Sachgebiet geschrieben haben, zu zeigen und so interessierten Besuchern den Weg zu weiteren Details und Aspekten zu weisen.

Pinterest-Boards können verwendet werden, um die eigenen wissenschaftlichen Arbeiten bekannter zu machen, einer größeren Öffentlichkeit Zugang zu den Werken zu geben und die eigene Position als Experte zu stärken.
Universitäten oder einzelne Fakultäten oder Arbeitsgruppen können ihre eigenen Pinterest-Seiten anlegen und Boards dazu verwenden, ihre Aktivitäten und Leistungen in Forschung und Lehre bekannter zu machen.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für die Immobilien-Branche

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-7

 

Das Pinterest-Universum


.

Es wird oft darüber diskutiert, wie Pinterest im Modehandel, in der Tourismusbranche und in Kosmetiksalons vorteilhaft eingesetzt werden kann. In diesem Kapitel geht es aber um eine Branche, für die Pinterest aus meiner Sicht geradezu ideal zur Präsentation der eigenen Angebote ist – die Immobilien-Branche.

Zu Beginn noch einmal eine kurze Erklärung der wichtigsten Pinterest-Begriffe für Neulinge:

●    Pin – ein Foto das auf Pinterest gezeigt wird
●    Pinboard – ein Verzeichnis, in dem Pins gezeigt werden, meist organisiert nach bestimmten Themen
●    Repin – Übertragung eines Pins in den eigenen Pinterest‐Auftritt
●    Follower – eine Person, die einem oder allen Boards folgt

Lassen Sie uns nun einige Gedanken darüber machen, wie ein Immobilien-Unternehmen Pinterest zur Erreichung seiner Geschäftsziele nutzen kann und sollte:

Teilen Sie qualitativ hochwertige Bilder!

Dies ist der erste Punkt, den ich ansprechen möchte. Pinterest ist ein soziales Netzwerk, bei dem es um das Publizieren und Teilen von Bildern geht und hochwertige Fotos sind gerade in der Immobilien-Branche, in der es nicht nur um 3 Euro geht, geradezu Bedingung für den Erfolg.

Erstellen Sie die bestmöglichen Bilder von den Objekten, die Sie verkaufen oder vermieten  möchten und versehen Sie diese mit den richtigen SchlüsselWörter für die Suche.
Dies wird Ihnen die gewünschte Verbindung zwischen Ihrem Pinterest-Auftritt und Ihrer WEB-Seite schaffen.

Vergessen Sie nie, die richtigen Links zurück zu Ihrem eigentlichen Internet-Auftritt in jeden Pin, jedes Board und Ihr Pinterest-Profil zu integrieren.

Machen Sie Ihre Boards interessant!

Pinterest wächst so schnell, weil die Nutzer das gezeigt bekommen, was sie mögen und brauchen. Neben Essen und Trinken, touristischen Attraktionen und Wohnungseinrichtungen gehören auch und gerade Immobilien zu den bevorzugten Objekten des Interesses.

Zeigen Sie daher die Objekte, für deren Vermarktung Sie verantwortlich sind, ausführlich und von der besten Seite. Auf diese Weise regen Sie Ihre Besucher zu Repins an und sorgen für die virale Verbreitung Ihrer Wohn- und Gewerbeobjekte.

Präsentieren Sie Ihre Angebote!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Restaurants

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-6

 

Das Pinterest-Universum


.

Nach vielen Erläuterungen und Informationen zu Pinterest ist es an der Zeit auch einmal in die Praxis zu gehen. In diesem Kapitel möchte ich jetzt ganz praktische Tipps geben, wie ein Restaurant Pinterest im Marketing einsetzen sollte:

Zeigen Sie Ihre Menüs, Ihre Ausstattung & Ihr Personal!

Die beste Möglichkeit, Pinterest im Restaurant-Marketing zu nutzen, ist es, eindrucksvolle und professionelle Fotos vom eigenen Ambiente, den Menüs, den Mitarbeitern und den Veranstaltungsräumen zu präsentieren.

Organisieren Sie Ihren Auftritt in unterschiedlichen Boards, je nach Kategorie.
Möglichkeiten, die sich anbieten, sind z.B. die Lage und Umgebung, die Außengastronomie, der Innenbereich, Essen und Trinken, besondere Veranstaltungsräume, die freundlichen Mitarbeiter. besonders natürlich der Chef/die Chefin, Events, und noch einiges mehr, je nach individuellen Möglichkeiten – diese Vorschläge erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Auf diese Weise erstellen Sie eine reichhaltige Geschichte in Bildern und werden die
Neugierde Ihrer Online-Besucher wecken.

Haben Sie einen hochwertigen Weinkeller? Vergessen Sie nicht Fotos Ihrer besten Weine in einem eigenen Board zu veröffentlichen.

Fotografieren Sie Ihre Gerichte.  Haben Sie besondere Angebote für Kinder und Senioren? Erwähnen Sie diese explizit mit Angabe des Preises in eigenen Boards.

Zeigen Sie Ihre Veranstaltungen und Veranstaltungsräume!

Veröffentlichen Sie hochwertige Fotos von Veranstaltungen, die in Ihren Räumen oder Ihrer Außengastronomie gemacht wurden. Die Betrachter bekommen auf diese Weise schnell Ideen, wie Sie Ihre eigenen Veranstaltungen, von der Silberhochzeit bis zum Verkäuferseminar, bei Ihnen und in Ihren Räumlichkeiten arrangieren können.

Dies funktioniert auch sehr gut für saisonale Anlässe im Sommer auf der Terrasse bzw. im Biergarten oder zum Jahreswechsel in festlichem Umfeld.

Stellen Sie auch unbedingt sicher, dass Sie zeigen, welche herrlichen Aussichten auf die Umgebung es von verschiedenen Räumen Ihres Restaurants aus gibt.

Maximieren Sie die SEO-Vorteile!

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen


Das Pinterest-Universum – Pinterest für Hotels

Das Pinterest-Universum – Kapitel 3-5

 

Das Pinterest-Universum


.

Warum sollten sich Hotels mit Pinterest beschäftigen? Weil Pinterest genau die Plattform ist, auf der Hotels sich mit großem Effekt visuell darstellen können. Die Bedeutung von Pinterest nimmt auch im deutschsprachigen Raum, besonders in Südtirol, zu und wer jetzt seinen Auftritt auf Pinterest in die Wege leitet wird von der Aufbruchsstimmung profitieren.

Wenn Hoteliers internationale Gäste aus dem englischen Sprachraum gewinnen möchten, ist Pinterest fast schon unabdingbar, denn in diesen Ländern liefert Pinterest bereits mehr Traffic und neue Gäste als YouTube, Twitter und LinkedIn zusammen genommen.

Hier sind einige Anregungen gezielt für die Hotelbranche:

Zeigen Sie alle Ihre Besonderheiten!

Pinterest ist ein großartiger Weg, um auf visuellem Wege alles das zu zeigen, was Sie so einmalig macht: Ihr Hotel, Ihre Zimmer, Ihre Freizeiteinrichtungen, Ihr Restaurant, Ihre Bar, Ihre Architektur, Ihr Umfeld.

Wenn Sie bereits in ansprechende Fotos und Videos investiert haben, verfügen Sie über die Ressourcen, um alle Elemente zu zeigen, die Ihrem Hotel die ganz einzigartige Persönlichkeit geben. Wenn nicht, ist es an der Zeit, jetzt damit zu beginnen.

Für langfristige Rich-Media-Inhalte sind professionelle Fotos und Videos ein Muss. Für die regelmäßigen Updates auf verschiedenen Social-Media-Plattformen wie Pinterest oder Facebook darf es auch ruhig eine Stufe einfacher und preiswerter sein. Hier kommt es auch sehr auf regelmäßige Aktualisierungen an und daher ist Flexibilität gefragt, denn Sie müssen regelmäßig etwas Neues zeigen, sonst laufen Ihnen die Fans und Follower davon.

Handeln Sie wie ein Life-Style-Concierge!

Die Pinterest-Boards, die Sie in dieser Funktion erstellen können, sind nur durch Ihre Fantasie begrenzt.
Eine visuelle Liste von Reisezielen, “must see”-Orten, verborgenen Schätzen in der
Stadt und der Umgebung, interessante Plätze für Spaß, Essen und Trinken können genauso von Ihnen präsentiert werden wie Naturschönheiten und der Wechsel der Jahreszeiten.

Mit einer guten Planung und liebevollem Einsatz können Sie Ihren Pinterest-Account in einen virtuellen Concierge verwandeln.

Weiter geht es im Buch!

Das Pinterest-Universum - Eine Erfolgsgeschichte
das pinterest-universum das pinterest-universum
Das Pinterest-Universum - zum Inhaltsverzeichnis

Das Pinterest-Universum Angebot

Das Buch “Das Pinterest-Universum” besteht aus diesen 7 Teilen:

  1. Teil 1 Einführung in das visuelle Marketing (6 Kapitel)
  2. Teil 2 Überblick und praktische Ideen (22 Kapitel)
  3. Teil 3 Pinterest für Unternehmen (21 Kapitel)
  4. Teil 4 Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken (8 Kapitel)
  5. Teil 5 Nützliche Tools für die Optimierung von Pinterest (16 Kapitel)
  6. Teil 6 Weitere interessante und wichtige Netzwerke (20 Kapitel)
  7. Teil 7 Infografiken – Tipps und Tools zur Erstellung (8 Kapitel)

Sie erhalten KOSTENLOS per E-Mail ein vollständiges Kapitel aus jedem dieser 7 Teile! Klicken Sie jetzt auf den Anforderungsbutton und bestellen Sie unverbindlich Ihre Informationen:

Das Pinterest-Universum 7 Kapitel gratis bestellen